Kategorie: Soziales

Besorgte Eltern glücklich gemacht: Hilflosen Schulabgänger erfolgreich zur gewünschten Lehrstelle gecoacht

Autor: Werner Deck am 5. Juli 2018

Vor einigen Wochen schüttete mir meine verzweifelte Putzfee ihr sorgenschweres Herz aus. Mit ihrem Mann hat die Gute zwei jüngere Töchter und einen Sohn, der im Juni mit der mittleren Reife die Schule verlassen hat.

Zig Bewerbungen habe der Sohn bereits geschrieben, ohne auch nur eine einzige Antwort erhalten zu haben. Ihr Mann und sie machten sich sehr große Sorgen, ob der Junge überhaupt eine Lehrstelle bekommt. Sein Traumberuf ist IT-Systemelektroniker.

Gerne bot ich meine Hilfe an. Wir verblieben so, dass der Sohn mir seine Bewerbungsunterlagen per Email schickt und ich einmal draufschaue. Wenige Tage später, hielt ich die Bewerbungsunterlagen in Händen. Eine lieblose Standard-Allerweltsbewerbung, optisch und inhaltlich wenig ansprechend.

Bewerbungsdeckblatt

Das Deckblatt der Bewerbung, mit dem selbst geschossenen Foto

Das Bewerbungsfoto hatte der junge Mann mit seinem Handy im Wohnzimmer geschossen. Gelinde gesagt, sah es nicht besonders gut aus. Auch der Rest der Bewerbung war wenig überzeugend. So erbot ich mich, ihm bei seiner Bewerbung intensiver zu helfen.

Email

Mein erstes Urteil über die Bewerbung

Eiladung zum Gespräch

Meine Einladung/Angebot, dem jungen Mann bei seiner Bewerbung behilflich zu sein. Zuvor schickte er mir noch seine „neuen“ Bewerbungsunterlagen

Bewerbungsdeckblatt

Das neue Deckblatt der Bewerbung, mit einem Foto vom Fotografen. Durch den schwarzen Rand, die Anmutung einer Todesanzeige

Tatsächlich kam der junge Mann auch zu mir. Wir sprachen intensiv über seine Bewerbung und ich gab ihm viele Hinweise und Verbesserungsvorschläge. Gleichzeitig bereitete ich ihn auf ein eventuelles Vorstellungsgespräch vor und wir übten das auch ein wenig.

Danach schickte er mir noch einmal seine überarbeitete Bewerbung. Dazu gab ich ihm weitere Ratschläge und gestaltete ihm u.a. das Deckblatt für seine Bewerbung.

Email

Meine Optimierungsvorschläge zur Bewerbung

Bewerbungsdeckblatt

Mein finaler Entwurf/Vorschlag für das Deckblatt der Bewerbung

Am vergangenen Samstag kam wieder meine Putzfee zu mir. Als ich ihr die Tür öffnete, umarmte sie mich gleich freudenstrahlend! 🙂 Was war passiert? Schon auf die erste „neue“ Bewerbung, erhielt ihr Sohn einen Termin zum Vorstellungsgespräch.

Danach ging es ratz-fatz: Kurzfristiges Praktikum und sofort anschließend erhielt er seine Wunsch- und Traum-Lehrstelle, als IT-Systemelektroniker. 🙂

Die Eltern, der Sohn und auch ich, sind darüber sehr sehr glücklich!

Bitte um Unterstützung des sozialen Start Up der Studentin Carolin Holat: Spendenradeln 2018. „Meinfahrradspendet“

Autor: Werner Deck am 1. März 2018

Das von mir unterstützte Start UP der Studentin Carolin Holat, beteiligt sich am landesweiten Ideenwettbewerb der L-Bank – Staatsbank für Baden-Württemberg:

„Start-up BW Elevator Pitch. Der landesweite Pitch-Wettbewerb für Start-ups, Gründerinnen und Gründer“.

Logo Bewerbung

„Start-up BW Elevator Pitch. Der landesweite Pitch-Wettbewerb für Start-ups, Gründerinnen und Gründer“

Bei diesem Wettbewerb, dürfen die 10 Unternehmen mit den meisten Stimmen pro Standort, jeweils zum Regional Cup antreten.

Das von mir unterstützte Start Up „Meinfahrradspendet“ generiert Spenden für soziale Einrichtungen über Werbung an Fahrrädern im Rahmen städtischer Spendenradel-Aktionen. Eine sehr pfiffige und unterstützenswerte Idee, wie ich finde.

Es wäre deshalb sehr freundlich, wenn auch Sie das Start Up mit Ihrer Stimme unterstützen würden. Dazu müssen Sie nur auf den Link klicken (oder auf die Grafik oben), auf der Abstimmungsseite der L-Bank Ihre Emailadresse eintragen und diese anschließend bestätigen. Vielen Dank. 🙂

Mann und Frau lachend

Beim Beratungsgespräch mit der Studentin Carolin Holat, Start Up „Spendenradeln“

Schlagwörter: , ,
Kategorie:

Alle Jahre wieder: Spende statt Geschenke! Frohe Weihnachten und einen lässigen Rutsch nach 2018

Autor: Werner Deck am 23. Dezember 2017

Seit Jahrzehnten engagiert sich Werner Deck, gemeinsam mit Opti-Maler-Partner, aktiv im sozialen Bereich. Unterschiedlichste Organisationen wurden dabei jeweils mit namhaften Spendenbeträgen unterstützt. Fast immer sind Kinder, die schwächsten Glieder unserer Gesellschaft, die Nutzniesser der jeweiligen Aktion.

So tragen Werner Deck und Opti-Maler-Partner gemeinsam dazu bei, dass kranke, einsame, leidgeplagte und verfolgte Kinder eine neue und positive Lebenschance erhalten.

Soziales Engagement

Spende statt Geschenke

Spende statt Geschenke, ist Opti-Maler-Partner seit langer Zeit nicht nur ein gutes Motto, sondern allerbeste Tradition.

In den vielen Jahren konnten, durch diese Initiative, gemeinsam über € 600.000,00 für in Not befindliche Kinder gesammelt werden. Die Spenden gingen jeweils an unterschiedliche soziale/wohltätige Organisationen, die sich ganz speziell um Kinder kümmern.

Unsere diesjährige Spende geht an die Kindernothilfe e.V. Die Kindernothilfe setzt sich für Kinder in Not und deren Rechte ein. Ziel ist es, dass Kinder ein Leben in Würde und mit guten Zukunftsperspektiven führen können – ohne Armut, Elend und Gewalt.

Kindernothilfe e.V.

Seit 1959 unterstützt die Kindernothilfe e.V. Kinder in Not und setzt sich für deren Rechte ein. Für den seriösen Umgang mit den Spendengeldern, erhält die Kindernothilfe seit 1992 das DZI-Spendensiegel.

Unsere gemeinsame Spende, werden wir im Rahmen einer kleinen Feierstunde, am 12. Januar 2018, an den Vorstand der Kindernothilfe e.V. übergeben.

Von Herzen wünsche ich Ihnen ein geruhsames und friedvolles Weihnachtsfest und einen guten und gesunden Rutsch in´s Neue Jahr 2018!

Großartige Spende über € 4.500,00 von Malermeister Wissner GmbH, Opti-Maler-Partner seit 1999

Autor: Werner Deck am 20. November 2017

Anlässlich des 70-jährigen Firmenjubiläums von Malermeister Wissner Gmbh, verzichtete die Malerfamilie Wissner auf Geschenke.

Stattdessen wurde für die gute Sache kräftig Geld eingesammelt. So kam die stolze Summe von € 4.500,00 zusammen. Eine ganz wunderbare Sache. 🙂

Malermeister Wissner

Wunderbare Spende über € 4.500,00

Im Blogartikel von Malermeister Wissner ist dazu zu lesen:

Der Verein „Laachende Hätze e.V. setzt sich für Kinder und Jugendliche ein, die im Leben bisher nicht nur Freude erfahren haben. Ihnen soll mit Hilfe des Vereins wieder ein herzliches Lachen ins Gesicht gezaubert werden.

Wir sind der Meinung, dass Kinder und Jugendliche unsere Zukunft sind – die es zu unterstützen gilt. Daher ist es uns eine Herzensangelegenheit uns für den Verein stark zu machen!“

Dem kann ich mich nur uneingeschränkt anschließen. 🙂

Helfen tut gut, allen Beteiligten! Tagestreff „TÜR“ für Wohnungslose in Karlsruhe. Helfen auch Sie

Autor: Werner Deck am 26. Oktober 2017

Schon lange (seit 2010) unterstütze ich den Tagestreff „TÜR“ für Wohnungslose in Karlsruhe. Heute mit einer etwas kleineren „Ladung“, aber auch kleinere Anlieferungen machen Freude. 🙂

Fast alle Geschichten zur Unterstützung des Tagestreff „TÜR“, können Sie hier nachlesen.

Gestern brachte ich dem Verantwortlichen Leiter, Herrn Uwe Enderle, Hemden, Hosen und Schuhe vorbei.

Kleiderspende

Der Kofferraum ist nicht ganz voll, aber immerhin

Hilfe für Wohnungslose

Uwe Enderle, der Leiter der Einrichtung, nimmt die Kleiderspende freudig entgegegen

Obdachlosenhilfe Diakonie

Tagestreff „TÜR“ für Wohnungslose, Kriegstr. 88 in Karlsruhe, gegenüber Badisches Staatstheater Karlsruhe

Werner Deck hilft

Hier können auch Sie Ihre Kleider. und sonstigen Spenden abgeben

Wenn auch Sie helfen wollen und Sachspenden haben, wenden Sie sich bitte an Herrn Uwe Enderle. Hier der direkte Link zu den Infos im Internet, über den Tagestreff „TÜR“.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Viel sinnvoller als zum Sperrmüll, dazu noch eine gute Tat: Möbelspende. Zur Nachahmung sehr empfohlen :-)

Autor: Werner Deck am 5. September 2017

Vor einigen Monaten,brauchte ich, für einen speziellen Zweck und nur für kurze Zeit, diese Möbel. Gekauft habe ich sie für kleines Geld. Nun benötige ich sie seit einiger Zeit nicht mehr. Was mit den Möbeln machen? Die schlechteste Alternative wäre der Sperrmüll gewesen.

Ich entschied mich für eine umweltschonende und energiesparende Methode, bei der auch noch Resourcen eingespart werden und gleichzeitig ein gutes Werk vollbracht wird: Eine Möbelspende an die Diakonie Karlsruhe.

Möbelspende

Sachspenden an die Diakonie Karlsruhe

Die freundlichen Herren von der Diakonie, Andre Gorges und Robert Gagro, holten die Möbel heute ab.

Möbelspende

Die Möbel werden abgeholt

Möbelspende

Gleich ist alles am Fahrzeug

Möbelspende

Die freundlichen Abholer der Diakonie Karlsruhe: Robert Gagro und Andre Gorges

In vielen Städten und Gemeinden gibt es die Spendenannahmestellen der Diakonie sowie anderer sozialer Organisationen, wie z.B. der Caraitas etc. Was an Sachsenden alles möglich und erwünscht ist und wie Sie Kontakt aufnehmen, sehen Sie am Handzettel der Diakonie Karlsruhe.

Sachspende Diakonie

Handzettel, Zentrale Spendenannahme der Diakonie Karlsruhe

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Ein Kofferraum mit Kleidern, Wäsche und Decken, für den Tagestreff „TÜR“ für Obdachlose in Karlsruhe

Autor: Werner Deck am 3. März 2017
spende

Kleider und Decken

Seit Ende 2010, habe ich eine besondere Verbindung zum Tagestreff „TÜR“ für Wohnungslose, der Diakonie in Karlsruhe. Alle (fast alle) Geschichten dazu, können Sie hier nachlesen.

Heute waren wir einmal wieder dort, um Kleider und Decken abzugeben.

Es ist immer wieder schön zu helfen und die freudige Dankbarkeit der Menschen dort zu erfahren.

Kleiderspende

Von Zeit zu Zeit tauchen wir dort auf, Tagestreff „TÜR“

Kleiderspende Tagestreff

Innenansicht Erdgeschoss, Tagestreff „TÜR“, mit dankbaren Menschen

Diakonie Tagestreff

Der Tagestreff „TÜR“, Karlsruhe, Kriegstr. 88

Helfen macht Freude! 🙂

Wenn auch Sie helfen wollen und Sachspenden haben, wenden Sie sich bitte an Herrn Uwe Enderle. Hier der direkte Link zu den Infos im Internet, über den Tagestreff „TÜR“.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Sehr oft sehe ich diese respektlose Rücksichtslosigkeit: Zugeparkte Behindertenparkplätze

Autor: Werner Deck am 19. Februar 2017

Behindertenparkplatz

Was ist nur in unserer Gesellschaft los? So oft kann man z.B. beobachten, dass Behindertenparkplätze einfach brutal von faulen und bequemen Autofahrern/Autofahrerinnen beschlagnahmt werden.

Das geschieht auf öffentlichen Parkplätzen oder beim Discounter oder oder… 🙁 Es passiert leider mit einer ganz frechen Selbstverständlichkeit.

Alleine in den letzten Tagen, konnte ich das wieder mehrfach beobachten.  Einmal wies ich eine junge Frau auf ihr parken auf dem Behindertenparkplatz hin. Dafür musste ich mich ganz schön dumm anmachen lassen. 🙁

Heute vor dem Kaffe, war es erneut zu beobachten. Ein junger Mann parkte den Behindertenparkplatz zu und ging gemütlich Kaffee trinken. Es gab in der Umgebung genügend Parkplätze, nur eben ein paar Meter weiter weg. 🙁

Das ist einfach nur

  • egoistisch
  • rücksichtlos und
  • respektlos.
parken

Behindertenparkplatz am Kaffee

Parkplatz

Rücksichtslos, respektlos, egoistisch, faul und bequem

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Auf meine Franchise-Partner bin ich sehr stolz

Autor: Werner Deck am 4. Februar 2017

Im Verlauf der Jahre haben wir gemeinsam über € 500.000,00 für den guten Zweck, nämlich für schwache, benachteiligte, kranke und hilfsbedürftige Kinder, zusammengesammelt.

Damit tragen wir bei Opti-Maler-Partner mit dazu bei, dass kranke, einsame, leidgeplagte und verfolgte Kinder eine neue Lebens- und Zukunftschance erhalten.

Unsere Spende 2017 an UNICEF

Merken

Merken

Schlagwörter: ,

Kindern zu helfen, war mir schon immer ein großes Anliegen. Unsere gemeinsame Spende an UNICEF

Autor: Werner Deck am 27. Januar 2017

Vielen Dank an „DER KURIER“, die Stadtzeitung von Karlsruhe, für die Berichterstattung über unsere Spende. Vielleicht lassen sich dadurch weitere Nachahmer finden.

Unsere gemeinsame Spende an UNICEF

Spenden

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schlagwörter: , ,
Kategorie: