Kategorie: Privates Werner Deck

Klasse Idee, wunderbarer Abend: 1. Karlsruher Dinner-Hopping von Hust Immobilien Service. DANKESCHÖN!

Autor: Werner Deck am 28. Oktober 2018
Portrait zwei Männer

Eine Klasse Idee von Michael Hust und Boris Neumann, Hust ImmobilienService

Donnerstagabend, 25. Oktober: Eine rundum gelungene Veranstaltung. Unterhaltsame Gäste, erstklassiges Essen, außergewöhnliche Restaurants, perfekte Gastgeber. Dafür vielen Dank an Michael Hust und Boris Neumann. Das war ein ausgesprochen gelungener Abend.

Häppchen Essen

Start in der Cantina Majolika, mit Prosecco und Häppchen

Programm

Das vielversprechende Programm

Programmblatt

Das vielversprechende Programm

Reisebus

Mit dem Bus von Restaurant zu Restaurant

Restaurant

Dom Grill Kitchen Bar

Außenansicht Restaurant

Restaurant San Felice

Restarant Außenansicht

Zum Abschluss ging es zurück zum Startpunkt: Cantina Majolika

Schild

Ein Tag mit Freunden, gutem Essen & Trinken, das ist ein perfekter Tag.
Dieses Schild in der Cantina Majolika, traf genau den Nerv dieser Veranstaltung

 

Obwohl vor drei Wochen versprochen, von REWE bisher keine Rückmeldung. Kundenservice sieht anders aus

Autor: Werner Deck am 18. Oktober 2018

Am 28. September kaufte ich bei REWE Ponzer oHG, Hermann-Höpker-Aschoff-Str. 1 in 76149 Karlsruhe, u.a. „Frische Pfifferlinge“. Der Inhalt war mit 250 g angegeben. Tatsächlich enthielt die Verpackung aber nur 191 g!

Noch am gleichen Tag nahm ich Kontakt zu REWE auf, siehe Grafik unten.

Schriftwechsel

Kontaktaufnahme zu REWE, am 28. September

REWE wollte sich bald melden. Nach nunmehr fast drei Wochen: Fehlanzeige. Kundenservice sieht deutlich anders aus. 🙁


Update am 19.10.2018

Über Twitter erinnerte ich REWE an die ausstehende Antwort.

Tweet Twitter

Tweet an REWE

Tweet Twitter

Antworttweet von REWE

Tweet Twitter

Meine Antwort an REWE. Es gibt keinen datenschutzrechtlichen Grund, den Tweet zu löschen

Septemberausbeute meines Bewegungs- und Gesundheitsprogramms

Autor: Werner Deck am 1. Oktober 2018
Diagramm der sportlichen Aktivitäten

Auswertung September 2018

Was ich überhaupt nicht verstehe: Warum werden eigentlich Pedelec- (E-Bike-) Fahrer/innen so abwertend angegriffen?

Autor: Werner Deck am 19. September 2018
Ehepaar mit Fahrrädern

Ehepaar mit Pedelec/E-Bike

Als alter Knacker und begeisterter E-Bike-Fahrer (seit zwei Jahren), muss ich das doch einmal los werden!

Also ehrlich, die spöttischen und geringschätzigen Kommentare über (ältere) E-Bike-Fahrer habe ich noch nie verstanden. Für mich ist das ein Zeichen von überheblicher Intoleranz. Soll doch jeder mit dem Fahrrad/der Fahrradart glücklich werden, die er für sich ausgewählt hat und gut findet.

Nie würde mir einfallen, mich über z.B. Mountain-Biker zu mokieren. Warum auch?

.

Beispielhaft zitiere ich dafür aus einem Facebookpost vom 16.09.2018

Jetzt mal eine ernstgemeinte Frage und ohne jeden Quatsch: Welche echten Vorteile und Nutzen haben eigentlich E-Bikes, außer denen, dass sich die Benutzer nicht mehr anstrengen brauchen, es sich bergauf wie auf dem Sofa anfühlt, auch unsportliche Typen im Büro berichten können, dass sie am Wochenende 200 Kilometer mit dem Fahrrad gefahren sind und das man einem Hype folgt und die Hersteller reich macht?

Ich will‘s nur verstehen, denn Fahrradfahren ist für mich neben umweltschonender Fortbewegung gleichbedeutend mit Bewegung, dynamischer sportlicher Betätigung, Training der Beinmuskulatur, anstrengen, auspowern und schwitzen.

Als würden sich E-Bike-Fahrer einen verbotenen Vorteil erschleichen, ähnlich wie z.B. gedopte Sportler bei Olympischen Spielen oder Weltmeisterschaften. Geht’s noch?

Genauso könnte sich ein Radler, der mit seinem Fahrrad ohne Gangschaltung unterwegs ist, mit denselben bescheuerten Argumenten (zu schnell, zu wenig sportliche Anstrengung), über Radler mit Gangschaltung (die haben’s leichter) aufregen. Hallo?

Zum besseren Verständnis kurz der Unterschied zwischen Pedelec und E-Bike.

  • Pedelec: Das Rad darf beim unterstützten Treten, nur eine Höchstgeschwindigkeit von 25 Kilometern pro Stunde erreichen. Wer schneller fahren will, muss aus eigener Kraft Tempo machen. Laut der europäischen Richtlinie 2002/24/EG ist ein Pedelec dem Fahrrad juristisch gleichgestellt.
  • E-Bike: E-Bikes gehören zur Gattung der Mofas, haben Helmpflicht und brauchen ein Versicherungskennzeichen, da sie sich auch ohne Tretunterstüzung des Fahrers in Bewegung setzen.

Umgangssprachlich wird immer von E-Bikes gesprochen, obwohl es eigentlich Pedelecs sind. Auch ich nutze den umgangssprachlichen Begriff „E-Bike“, obwohl damit die Kategorie „Pedelec“ gemeint ist.

Bild von Paar auf Fahrrad

Flott, aber nicht tatterig

Dabei wird häufig ein Bild gezeichnet, das so in der Realität überhaupt nicht existiert: Die wildgewordenen Rentner/innen, die auf ihren E-Bikes tatterig, zu schnell, verkehrsgefährdend und rücksichtslos unterwegs sind, weil sie die „hohe Geschwindigkeit“ nicht (mehr) beherrschen.

So ein Schmarrn. Bis zu der „Mammutgeschwindigkeit“ von 25 kmh/Std, wird man auf dem E-Bike unterstützt. Wer es noch schneller liebt, muss sich das ohne Unterstützung erradeln!

Zudem gibt es auf jedem Fortbewegungsmittel und in jeder Altersklasse, Fahrer/innen, die ihr Fahrzeug nicht beherrschen oder zu schnell und rücksichtslos unterwegs sind. Warum sich die elektrofreien Radler jetzt die E-Biker als besonders kritisierenswert erkoren haben, kann ich weder verstehen, noch akzeptieren. Es gibt dafür, nach meiner unmaßgeblichen Meinung, keinen einzigen Grund, außer eben die Intoleranz.

Heutzutage gibt es alle Fahrradarten mit Elektromotor. Wer das schlecht und kritisierenswert findet, sehnt sich vielleicht auch das geruhsame Leben in den Höhlen zurück!

Zur Versachlichung des Themas, empfehle ich doch einmal den Damen und Herren „E-Bike-Kritiker“, wärmstens die drei folgenden Artikel.

1. E-Bike fahren: Wie hoch ist der Trainingseffekt? (Link zum kompletten Artikel)

Daraus Zitat:
Sind diese Vorurteile berechtigt? E-Bike fahren strengt nicht an

Stimmt nicht! „Auf dem E-Bike zu fahren ist grundsätzlich gleich anstrengend wie auf dem normalen Rad“, sagt Moutainbike-Marathon-Profi Tim Böhme, „man ist nur schneller unterwegs.“ Man müsse dabei mehr Masse bewegen, was „einen um einiges höheren athletischen Anspruch“ mit sich bringe. „Das E-Bike verleitet zwar dazu, sich weniger anzustrengen,“ so Böhme weiter, „aber macht es macht doch mehr Spaß mit 18 Km/h bergauf zu fahren, als mit 10 Km/h – das spornt sogar an, noch eher an die Belastungsgrenze zu gehen.“

2. 10 Wahrheiten über E-Bikes oder Ausreden warum Sie kein E-Bike brauchen! (Link zu kompletten Artikel)

Daraus Zitat:
Wer E-Bike fährt strengt sich weniger an!

Das Gegenteil ist der Fall. Aus der Erfahrung hat sich gezeigt, dass die Häufigkeit und die Länge der Strecken bei allen Pedelecfahrern stark steigen. Unter dem Strich strengen sich E-Bike Fahrer damit deutlich mehr an.

3. Pedal digital – jetzt wird auch das Fahrrad smart (Link zum kompletten Artikel)

Daraus Zitat:
„Derzeit liegt das Durchschnittsalter der E-Bike-Käufer zwischen 40 und 45, vor fünf Jahren lag das noch zwischen 60 und 65. Die Zielgruppe wird größer“, sagt der ZEG-Chef.

Nun hoffe ich doch, ein klein wenig zur Erhellung und zur Aufklärung beigetragen zu haben. Gleichzeitig plädiere ich für mehr Toleranz, auch gegenüber E-Bike-Fahrern.

Fahrrad

Mein persönlicher „Rennwagen“ 😉

Schlagwörter: , ,

Morgen kommt mein Freund Peter aus Brasilien. Um 6:15 Uhr Morgen früh, fliege ich ihm nach Lissabon entgegen

Autor: Werner Deck am 12. September 2018

Dafür entschloss ich mich spontan bereits Anfang August:

Morgen früh fliege ich um 6:15 Uhr meinem Freund Peter (kommt aus Sao Paulo) entgegen. 😉 Wir treffen uns in Lissabon, fahren dann paar Tage durch Portugal und fliegen Montagabend gemeinsam nach Frankfurt, Ankunft 22.20 Uhr. 😜

Landkarte

Auflistung möglicher Besuchspunkte

Sehenswürdigkeiten

Die Auflistung möglicher Besuchspunkte. Was wir genau machen, entscheiden wir spontan am Donnerstag

Spontanität muss sein! Spontan Flug nach Portugal gebucht, wenngleich anschließend „volles Programm“. ;-) Mir gefällt´s

Autor: Werner Deck am 3. August 2018
Flugzeug

Spontane Entscheidung: Auf nach Portugal

Vor zwei Tagen telefonierte ich mit meinem ältesten und besten Freund Peter, der in Brasilien lebt.

Am Montag, 17. September kommt er wieder nach Deutschland und wir werden, wie schon so oft, eine mehrtägige Radtour machen.

Nun sagte er mir, dass er vorher, am 13. September, in Lissabon einen Zwischenstop einlegt, sich Portugal noch etwas anschaut und am 17. September nach Frankfurt weiter fliegt. Dort hätte ich ihn eh am Abend, nach der Landung um 22:20 Uhr, abgeholt.

Da entstand plötzlich die Idee und Peter meinte zu mir: „Komm Du doch auch nach Lissabon geflogen, dann fahren wir gemeinsam ein paar Tage mit dem Mietwagen durch Portugal.“

2016 war ich das erste und bisher einzige Mal in Lissabon. Eine tolle Stadt, die mich begeisterte.

Torre de Belém

Torre de Belém – Wahrzeichen – Lissabon 2016

Musste ich über den Vorschlag von Peter lange nachdenken? Natürlich nicht!. 😉

Telefongespräch beendet, gleich an den Rechner, Flüge gecheckt und selbstverständlich auch sofort gebucht. Beim Heimflug nach Frankfurt, sind wir sogar in der selben Maschine. Am Montag, 17.09., landen wir um 22:20 Uhr in Frankfurt.

Flugticket

Flugticket nach Lissabon und zurück

Werner Deck

Vortrag

Am Dienstag, 18.09., muss ich mich auf eine Weltreise nach Schleswig-Holstein begeben, wo ich am Mittwoch, 19.09., einen Vortrag bei und für die Entwicklungsgesellschaft Ostholstein (EGOH) halten werde.

Am gleichen Nachmittag geht es noch zurück, damit Peter und ich am  Donnerstag, 20.09., unsere Radtour starten können.

Volles Programm, sozusagen. 😉

Gottseidank auch angekommen: Mein Paket nach Sao Paulo in Brasilien, dauerte genau sieben Wochen

Autor: Werner Deck am 1. August 2018

Mein bester und ältester Freund Peter, lebt in Brasilien, Sao Paulo. An seinem Laptop war die Tastatur kaputt und in Brasilien gab es dafür keine deutsche Tastatur. Also bestellte ich eine Tastatur und schickte sie nach Sao Paulo.

Ersatzteil Laptop Tastatur

Laptop-Tastatur

Der Versand kostete ca. € 50,00 und natürlich musste auch eine Zollerklärung ausgefüllt werden. Dann ging das Paket am 21.06. auf die Reise nach Sao Paulo.

Paket

Am 21.06. ging das Paket auf die Reise nach Sao Paulo

DHL Sendungsverlauf

DHL Sendungsverfolgung, Zustellung am 01.08.

Das Paket war auf den Tag genau, sieben Wochen unterwegs. Die längste Zeit, ca. fünf Wochen, verbrachte das Paket beim Zoll in Rio de Janeiro. Immerhin ist es angekommen, was man in Brasilien nie so genau weiß. 😉

Die „Juli-Ausbeute“ meines persönlichen Gesundheits- und Bewegungsprogramms. Trotzdem muss ich mich täglich neu motivieren

Autor: Werner Deck am 1. August 2018

Schaue ich auf die Statistik, ist da in diesem Monat ganz schön was zusammengekommen.

Mein Pensum im Normalfall: Morgens laufen (Montag bis Freitag), anschließend ins Gesundheitsstudio (vier Mal/Woche). Ansonsten erledige ich, soweit es geht, vieles mit dem Fahrrad.

Statistik Sportaktivitäten

Auswertung für Juli 2018

Nun könnte man glauben, dass ich kraftstrotzend und federleicht durch die Gegend schwebe. 😉 Leider ist es nicht ganz so. Wird man älter, zwickt und zwackt es schon an einigen Stellen. 😉

Schweinehund

Mein Schweinehund

Egal was ich mache, immer muss ich meinen Schweinehund aufs Neue überwinden.

Darin habe ich mit den Jahren eine konsequente Konstanz erreicht.

Aber immer wieder sage ich mir: „Es ist für Deine Gesundheit!“

Hoffentlich nützt´s auch etwas. 😉

Ein Löffelchen Zucker im Garten, für die erschöpften Bienen und Hummeln

Autor: Werner Deck am 11. Juli 2018

Gestern stolperte ich hier über eine gute Idee, die ich gleich umgesetzt habe. Nach einer Studie, gibt es zwischenzeitlich 75 Prozent weniger Insekten. Eine dramatische Entwicklung.

Unter den so stark zurückgegangenen Insekten, befinden sich auch Bienen und Hummeln, die als Bestäuber vieler Pflanzen für uns so wichtig sind.

Im Sommer sind Bienen oft erschöpft und haben nicht genug Kraft, um in ihren Bienenstock zurückzukehren. Da hilft ein Löffelchen Zuckerwasser im Garten.

Löffel mit Zucker

Zuckerwasser in den Garten legen

Zucker in Schale

Das gibt Bienen die Chance, ihre Energiereserven wieder aufzufüllen

Mischung aus Zucker und Wasser

Den Zucker mit Wasser mischen, bis er vollständig aufgelöst ist

Zuckerwasser in Schale

Das fertige „Gemisch“ im Garten

Biene

Die Bienchen wird´s freuen

Schlagwörter: ,

Ressourcenverschwendung bei Paketlieferung?

Autor: Werner Deck am 9. Juli 2018

Powerbank bestellt, Größe mit Verpackung: 23/13/4 cm. Geliefert, ziemlich lose liegend, in Karton, Größe: 31/26/16 cm.

Paket

Paketgröße

geöffnetes Paket

Das geöffnete Paket, mit sehr loser Verpackung

geöffneter Karton

Viel Karton, für wenig Inhalt

Powerbank

Die bestellte Powerbank