Kategorie: Privates Werner Deck

Meine überaus schlechten Erfahrungen mit GHOST MOTOR WORKS LTD (Rolls Royce und Bentley) beim Autokauf

Autor: Werner Deck am 24. September 2019

Nach meinen überaus negativen Erfahrungen mit GHOST MOTOR WORKS LTD entschloss ich mich, diesen detaillierten Bericht darüber zu schreiben.

For British readers, the text at the end of the German text is in English. Click on Start and you will get to the English text.

Auf der Suche nach einem Rolls-Royce Silver Shadow II, wurde ich Anfang Juni 2019 auf der Internetseite von GHOST MOTOR WORKS LTD (Landway Farm Basted Lane, Borough Green, Sevenoaks TN15 8PY) fündig. Dieser braune Silver Shadow II hatte es mir angetan:

Silver Shadow II

Außer der ausführlichen Beschreibung des Fahrzeugs, erregten besonders diese Versprechungen meine besondere Aufmerksamkeit:

Es ist wahrscheinlich einer der originellsten und am besten gepflegten Silver Shadow, den wir je gesehen haben. Dies muss einer der besten LHD- Silver Shadow sein, den es gibt.

Garantie. Die von dieser Firma verkauften Autos haben unsere persönliche Garantie. Autos, die bei uns gekauft wurden, werden mit einem einjährigen Prüfzeugnis des Verkehrsministeriums geliefert. Sie werden vollständig gewartet sein.

Das klang seriös und sehr vertrauenerweckend.

So war der Silver Shadow II auf der Internetseite von Ghost Motor Works beschrieben:

1979 Rolls-Royce Silver Shadow II LHD finished in Original Nutmeg with Tan hide interior. Covered just 57,000 miles from new having been shipped to its first owner in Sweden in May 1979 where the car remained every since. It is probably one of the most original and well cared for Silver Shadows we have seen. The interior is totally original and in wonderful condition, the leather has never even been re-coloured. This scarce Left hand drive, European spec , Silver Shadow benefits from small continental front headrests, rear foot stalls and a full original toolkit. History file to include Drivers handbook folder with stamped service book and all other supplements and invoices for works carried out. This must be one of the best LHD Silver Shadows in existence. Sold with a UK registration number and V5C log book.

Auf zum Flug nach London

Mein Berater und Freund, ein ausgewiesener Experte für Oldtimer-RR, telefonierte mehrmals mit Ghost Motor und erkundigte sich nach allen erforderlichen Details. Die Auskünfte waren erstklassig. Danach schien das Fahrzeug wirklich supergut zu sein.

Also entschloss ich mich, das Auto zu kaufen. Wir vereinbarten für den 20. Juni 2019 unseren Besuch und flogen nach London. Von dort ging es mit dem Leihwagen die ca. 54 Meilen (87 KM) zu Ghost Motor.

Bei Ankunft am Nachmittag war der RR allerdings nicht in dem Zustand, der uns versprochen wurde. Das Fahrzeug wurde bereits an mehreren Stellen schon einmal sichtbar lackiert und das Dach des RR war nicht einwandfrei. Es waren kleine Pickel, Lunker und Orangenhaut auf dem Dach sichtbar.

Entgegen den telefonischen Vereinbarungen und Versprechungen seitens Ghost Motor, waren der Unterboden, der Motor und das Getriebe nicht gereinigt.

Mein Freund war darüber nicht begeistert, aber ich hatte mich schon so sehr in das Fahrzeug verliebt, dass ich das in Kauf nahm. Dazu kam, dass der Motor wirklich traumhaft lief. Ich wollte den RR unbedingt haben. Das Dach etc. konnte man ja neu lackieren, so mein Plan.

Silver Shadow von unten begutachten

Was von der Fahrzeugunterseite zu sehen war, schien technisch gut zu sein, der Motor sowieso. Also ging es zur Probefahrt. Am Steuer saß zunächst der Chef, Herr Baseley, selbst. Er fuhr mit uns eine ziemlich kleine Runde. Dabei stellte sich heraus, dass der Tempomat nicht funktionierte. Auf Rückfrage meines Freundes erklärte Herr Baseley, dass er vorher mit dem RR keine Probefahrt gemacht hätte. Sehr erstaunlich!

Danach bestand mein Freund noch auf einer Probefahrt seinerseits und setzte sich ans Steuer. Auch diese Fahrt durfte nur eine kleine Runde sein und sehr kurz dauern. Dabei war soweit alles ok.

Danach diskutierten wir noch ein wenig, aber ich wollte das Auto haben. Bis zur Abholung am nächsten Tag, sollten noch an beiden Stoßstangen etwas Rost weg poliert und der hinter der Sonnenblende etwas herunter hängende Himmel angeklebt werden. Ein funktionierender Tempomat würde nach Deutschland nachgeschickt.

Per Girocard bezahlte ich den Kaufpreis. Am nächsten Tag, um 11 Uhr, sollten wir den so hergerichteten Silver Shadow II abholen können.

Fahrzeug abgeholt, aber die Roststellen waren nicht wegpoliert und der Himmel nicht angeklebt. Nun ja, ich war in das Fahrzeug verliebt und sah darüber hinweg. Voller Freude fuhr ich vom Hof, das Auto lief fantastisch. Wir fuhren zur Mietwagenstation, gaben dort den Leihwagen ab und tankten anschließend den Shadow voll.

Nach dem Tanken, leuchtete die „LOW FUEL“-Leuchte plötzlich dauerhaft rot auf

Nach dem Tanken, leuchtete die „LOW FUEL“-Leuchte plötzlich dauerhaft auf. Nach ca. 10 Meilen, funktionierte die Lüftung/Klimaanlage nicht mehr. Bei Ghost Motor angerufen. Wir sollten nach der Sicherung sehen und diese austauschen. Da mein Freund sich auskennt, hat er das gemacht.

Zweimaliger Austausch der Sicherung

Schon nach kurzer Zeit, funktionierte die Lüftung/Klimaanlage erneut nicht mehr. Wiederum Sicherung ausgetauscht, nach kurzer Zeit wieder keine Funktion. Wenn eine Sicherung kaputt geht, bedeutet das doch auch immer ein elektrisches Problem.

Da beschlich meinen Freund und mich doch ein kleines unangenehmes Gefühl. Aber es kam noch schlimmer.

Nach wenigen weiteren Meilen, begann das Fahrzeug plötzlich immer stärker nach links zu ziehen. Das verstärkte sich mit jeder Meile. Offensichtlich war auf der linken Seite der Bremssattel defekt, der Kolben stellte nicht richtig zurück und die Bremse ging immer stärker zu.

Es war absehbar, wann die linke Vorderbremse blockiert und wir nicht mehr weiter kommen. Also entschlossen wir uns, statt nach Deutschland, zurück zu Ghost Motor zu fahren. Dort schilderten wir die aufgetretenen Probleme.

An der Aussage von Ghost Motor im Internet zu diesem Auto, hatten wir zwischenzeitlich erhebliche Zweifel bekommen:

„Es ist wahrscheinlich einer der originellsten und am besten gepflegten Silver Shadow, die wir je gesehen haben. Und: Dies muss einer der besten LHD- Silver Shadow sein, die es gibt. Garantie. Die von dieser Firma verkauften Autos haben unsere persönliche Garantie. Autos, die bei uns gekauft wurden, werden mit einem einjährigen Prüfzeugnis des Verkehrsministeriums geliefert. Sie werden vollständig gewartet sein.“

Herr Baseley war leicht angesäuert und meinte wortreich, dass der RR schließlich kein Neuwagen und 38 Jahre alt sei. Was wir da erwarten würden. Wir wären viel zu anspruchsvoll und zu pingelig, deshalb wolle er mir das Auto nicht mehr verkaufen. Der RR sei so toll, den könne er schon nächste Woche für viel mehr Geld verkaufen. Nie wieder würde ich so einen tollen Silver Shadow finden.

Wenn, wie behauptet, die Fahrzeuge von Ghost Motor, vor einem Kauf vollständig gewartet werden, wie können dann solche gravierenden Mängel sein?

  • Tempomat ohne Funktion
  • Ausfall Tankgeber
  • Lüftung/Heizung/Klimaanlage ohne Funktion
  • Fahrzeug zieht stark nach links

Ganz einfach, es wurde nichts gewartet und auch keine Probefahrt gemacht! 🙁 Wer weiß, was sonst noch für Mängel aufgetaucht wären?

Also machten wir den Kauf rückgängig. Dabei sicherte Herr Baseley mir vertraglich zu, den Kaufpreis, abzüglich der Bankgebühren, zurückerstatten und umgehend auf mein Konto zu überweisen.

gDas war alles ziemlich ärgerlich. Die Gebuchte Fähre, das gebuchte Hotel für unterwegs auf der Rückfahrt, mussten bezahlt werden, ohne dass wir es nutzen konnten. Dazu erneut Leihwagen mieten und einen Flug zurück nach Deutschland buchen. Ganz schön viel Geld, für ein nicht gekauftes Auto, das angeblich „einer der besten LHD- Silver Shadow ist, den es gibt.“

Wieder in Deutschland, wartete ich vergebens auf die Rückzahlung des Kaufpreises. Mehr als zwei Wochen später, am 07.07.2019, fragte ich per Email nach, wo mein Geld bleibt. Anwort: Das Geld sei nicht auf dem Konto von Ghost Motor eingegangen und ich sollte mich bei meiner Bank schlau machen. Hallo, geht´s noch?

Am 08.07.2019 dann diese Email-Nachricht:

„Sehr geehrte Damen und Herren
Die Kreditkartenfirma hat das Geld nicht auf unser Konto überwiesen. Wir dachten, du hättest die Zahlung gestoppt. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Kartenanbieter. Ich denke, Sie werden feststellen, dass Sie das Geld noch auf Ihrem Konto haben. Wenn nicht, kontaktieren Sie uns bitte sofort. Wir werden das mit unserer Kartenfirma klären.“

Zahlung mit Girokarte (girocard) an Ghost Motor, mein Konto wurde am 24.06. belastet

Meinem Konto wurde der Betrag am 24.06.2019 belastet. Da hat mir Ghost Motor ein kleines Märchen erzählt. Die Bezahlung erfolgte nicht mit Kreditkarte, sondern mit der Girokarte (girocard), bei der, gegenüber der Kreditkarte, wesentlich geringere Gebühren anfallen. Nun soll ich mich auch noch selbst um mein Geld kümmern?

Am 08.07. eine weitere Email von Ghost Motor:

„Sehr geehrter Herr,
Sobald es an uns freigegeben ist, werden wir es auf Ihr Konto zurückschicken, uns wurde versprochen, dass es innerhalb von 48 Stunden sein wird. Wir haben eine Antragsnummer, unter der Sie Barclaycard anrufen möchten. Es ist 179237373. Wir arbeiten hart daran, das Geld an uns weiterzugeben, damit wir es an Sie zurückschicken können.“

Das fand ich schon ziemlich unverschämt, dass ich mich selbst um den Fehler bei Ghost Motor kümmern und mich mit deren Bank in Verbindung setzen soll.

Am 11.07. werde ich per Email von Ghost Motor nach meinen Bankdaten gefragt, obwohl diese Ghost Motor vorlagen. Auch bei meiner ersten Email-Frage, wo das Geld bleibt, teilte ich meine Bankverbindung mit!

Angeblich sei die Speicherung von Bankdaten in UK illegal, so Ghost Motors billige Ausrede. Ich lache mich tot.

Am 15.07.2019 ist die Rückzahlung endlich auf meinem Konto, nach genau drei !!! langen Wochen erfolgt. Eine sehr unseriöse Verzögerungstaktik, wie ich finde.

Rückzahlung Ghost Motor nach drei Wochen

Dazu behielt Ghost Motor noch einen erheblichen vierstelligen Betrag an angeblichen Bankgebühren zurück, ohne mir irgend einen Nachweis der behaupteten Kosten vorzulegen.

Nun ist bekanntlich nichts so schlecht, als dass es nicht doch noch für irgend etwas gut ist. So fand ich, entgegen den Prophezeihungen des Herrn Baseley von Ghost Motor, noch einen sehr viel besseren Rolls Royce Silver Shadow II. 🙂

Rolls Royce Silver Shadow II, Baujahr März 1981

Erste Hand, volle Historie, scheckheftgepflegt, Baujahr 03/1981, nur 43.000 km, toller Zustand, Neuwagenanmutung. 🙂 Preislich unbedeutend mehr, als der Silver Shadow bei Ghost Motor, aber von deutlich besserer Qualität!

Rolls Royce Silver Shadow II, Baujahr März 1981


Start

My extremely bad experiences with GHOST MOTOR WORKS LTD (Rolls Royce and Bentley) when buying a car

While searching for a Rolls-Royce Silver Shadow II, I found it on the website of GHOST MOTOR WORKS LTD (Landway Farm Basted Lane, Borough Green, Sevenoaks TN15 8PY) at the beginning of June 2019. I liked this brown Silver Shadow II:

Silver Shadow II

Besides the detailed description of the vehicle, especially these promises attracted my special attention:

It is probably one of the most original and well cared for Silver Shadows we have seen.

This must be one of the best LHD Silver Shadows in existence.

That sounded serious and very trustworthy.

So the Silver Shadow II was described on the website of Ghost Motor Works:

1979 Rolls-Royce Silver Shadow II LHD finished in Original Nutmeg with Tan hide interior. Covered just 57,000 miles from new having been shipped to its first owner in Sweden in May 1979 where the car remained every since. It is probably one of the most original and well cared for Silver Shadows we have seen. The interior is totally original and in wonderful condition, the leather has never even been re-coloured. This scarce Left hand drive, European spec , Silver Shadow benefits from small continental front headrests, rear foot stalls and a full original toolkit. History file to include Drivers handbook folder with stamped service book and all other supplements and invoices for works carried out. This must be one of the best LHD Silver Shadows in existence. Sold with a UK registration number and V5C log book.

On the flight to London

My consultant and friend, a proven expert for classic car RR, called Ghost Motor several times and inquired about all the necessary details. The information was first class. After that the car seemed to be really good.

So I decided to buy the car. We arranged our visit for 20 June 2019 and flew to London. From there it went with the rental car the approx. 54 miles (87 KM) to Ghost Motor.

On arrival in the afternoon, however, the RR was not in the condition we were promised. The vehicle was already painted in several places already once visibly and the roof of the RR was not perfect. There were small pimples, blowholes and orange peel on the roof visible.

Contrary to the telephone agreements and promises by Ghost Motor, the underbody, the engine and the gearbox were not cleaned.

My friend was not enthusiastic about it, but I had already fallen in love with the vehicle so much that I accepted it. In addition, the engine ran really fantastically. I really wanted the RR. The roof etc. could be repainted, so my plan.

View Silver Shadow from below

What could be seen from the underside of the vehicle seemed to be technically good, the engine anyway. So we went for a test drive. At first the boss himself, Mr. Baseley, sat at the wheel. He drove a rather small lap with us. It turned out that the cruise control didn’t work. In response to a question from my friend, Mr. Baseley explained that he hadn’t done a test drive with the RR before. Very amazing!

Afterwards my friend insisted on a test drive on his part and sat down at the wheel. Also this trip could be only a small round and last very briefly. Everything was ok so far.

Afterwards we discussed a little bit, but I wanted to have the car. Until the pick-up on the next day, both bumpers should be polished away some rust and the sky hanging down behind the sun visor should be glued. A functioning cruise control would be sent to Germany.

I paid the purchase price by Girocard. The next day, at 11 o’clock, we should be able to pick up the Silver Shadow II.

Vehicle picked up, but the rust spots were not polished away and the sky was not glued. Well, I was in love with the vehicle and overlooked it. Full of joy I drove out of the yard, the car ran fantastically. We drove to the rental car station, handed in the rental car there and filled up the Shadow afterwards.

After refueling, the „LOW FUEL“-light suddenly lit up permanently

After refueling, the „LOW FUEL“ light suddenly lit up permanently. After about 10 miles, the ventilation/air conditioning system stopped working. Called Ghost Motor. We should check for the fuse and replace it. Since my friend knows his way around, he did that.

Twice fuse replacement

After only a short time, the ventilation/air conditioning system stopped working again. Fuse replaced again, no function after a short time. If a fuse breaks, this always means an electrical problem.

My boyfriend and I had a little unpleasant feeling. But it was even worse.

After a few more miles, the vehicle suddenly began to pull more and more to the left. That increased with every mile. Obviously on the left side the brake caliper was defective, the piston did not put back correctly and the brake went stronger and stronger.

It was foreseeable when the left front brake would block and we wouldn’t get any further. So instead of going to Germany we decided to go back to Ghost Motor. There we described the problems.

In the meantime we had got considerable doubts about the statement of Ghost Motor in the Internet to this car:

„It’s probably one of the most original and well maintained Silver Shadows we’ve ever seen. And: This must be one of the best LHD Silver Shadow there is. Warranty. The cars sold by this company have our personal guarantee. Cars purchased from us are delivered with a one-year test certificate from the Ministry of Transport. They will be fully serviced.“

Mr. Baseley was slightly acidic and said that the RR was not a new car and 38 years old. What we would expect there. We would be far too demanding and too picky, so he wouldn’t want to sell me the car anymore. The RR was so great, he could sell it next week for much more money. Never again would I find such a great Silver Shadow.

If, as claimed, Ghost Motor vehicles are fully serviced before purchase, how can such serious defects be?

  • Cruise control without function
  • Failure of tank sensor
  • Ventilation/heating/air conditioning without function
  • Vehicle pulls strongly to the left

Quite simply, nothing was waited and also no test drive made! 🙁 Who knows, what other defects would have appeared?

So we cancelled the purchase. Mr. Baseley assured me contractually to refund the purchase price, minus the bank fees, and to transfer immediately to my account.

That was all quite annoying. The booked ferry, the booked hotel for on the way back, had to be paid without us being able to use it. To do this we had to rent a car again and book a flight back to Germany. Quite a lot of money for an unbought car that is supposedly „one of the best LHD Silver Shadow there is.“

Back in Germany, I waited in vain for the refund of the purchase price. More than two weeks later, on 07.07.2019, I asked by email where my money is. Answer: The money was not on the account of Ghost Motor and I should make myself smart with my bank. Hello, what are you doing?

On 08.07.2019 then this email message:

„Dear Ladies and Gentlemen
The credit card company didn’t transfer the money to our account. We thought you had stopped the payment. Check with your card provider. I think you’ll find that you still have the money in your account. If not, please contact us immediately. We’ll check with our card company.“

Card payment Ghost Motor

The amount was debited from my account on 24.06.2019. Ghost Motor told me a little fairy tale. The payment was not made with credit card, but with the Girocard (girocard), with which, compared to the credit card, substantially lower fees result. Now I have to take care of my money myself?

On 08.07. another email from Ghost Motor:

„Dear Sir,
As soon as it is released to us, we will return it to your account, we have been promised that it will be within 48 hours. We have an application number where you can call Barclaycard. It’s 179237373. We’re working hard to get the money to us so we can send it back to you.“

I found that quite outrageous that I should take care of the error at Ghost Motor myself and get in touch with their bank.

On 11.07. Ghost Motor sent me an email asking for my bank details, although they were available. Also with my first email question, where the money remains, I communicated my bank account!

Allegedly the storage of bank data in UK is illegal, so Ghost Motors cheap excuse. I laugh myself to death.

On 15.07.2019 the repayment finally took place on my account, after exactly three !! long weeks. A very dubious delay tactic, I think.

Repayment Ghost Motor after three weeks

In addition, Ghost Motor retained a substantial four-figure amount of alleged bank charges without providing me with any proof of the alleged costs.

As you know, nothing is so bad that it is not good for anything after all. So, contrary to the prophecies of Mr. Baseley of Ghost Motor, I found a much better Rolls Royce Silver Shadow II. 🙂

Rolls Royce Silver Shadow II, Year of construction March 1981

First hand, full history, checkbook maintained, year of construction 03/1981, only 43.000 km, great condition, new car appearance. 🙂 Price insignificantly more, than the Silver Shadow with Ghost Motor, but of clearly better quality!

Rolls Royce Silver Shadow II, built March 1981

Die Servicewüste bei BAUHAUS, dehnt sich weiter aus! :-( Als Kunde wird man ignoriert! Acht Wochen ohne Reaktion

Autor: Werner Deck am 25. April 2019

Am 26. Februar 2019, schickte ich an BAUHAUS Karlsruhe-Mühlburg, per Fax und Email, einen Garantiefall. Reaktion: NULL!

Deshalb wandte ich mich, am 15.03.2019, an die BAUHAUS-Zentrale in Mannheim, siehe Grafik unten.

Email

Reklamation an BAUHAUS-Zentrale

Die automatische Antwort vom gleichen Tag:

Email

Die automatisierte BAUHAUS-Antwort

Fünf Tage später, am 19.03.2019, dann diese Email von BAUHAUS. Hoffnungsvoll konnte ich da lesen:

Wir haben Ihr Anliegen in Bearbeitung genommen.“

Email

Mein Anliegen wurde angeblich in Bearbeitung genommen

Seit dieser Ankündigung sind schon wieder über fünf (!!!) Wochen vergangen, ohne jede Reaktion.

Heute habe ich bei BAUHAUS nachgefragt, wann ich endlich Nachricht erhalte. Man darf sehr gespannt sein.

Email

Wann erhalte ich von BAUHAUS endlich Antwort

Ich habe den Eindruck, BAUHAUS reagiert auf nichts, ignoriert den Kunden absichtlich in der Hoffnung, der Kunde verliert die Lust und die Geduld. 🙁

Gestern war ein großartiger Tag in der Karlsruher Majolika: Startschuss zu „Genesis“, dem U-Bahn-Projekt des weltbekannten Künstlers Markus Lüpertz

Autor: Werner Deck am 21. März 2019

Ein einzigartiges Kunstwerk, finanziert aus der Bürgerschaft von Karlsruhe.

Lieber Anton Goll, vor die große Kunst, haben die Götter bekanntlich die große Anstrengung gesetzt.

Was Du und das ganze Team von Karlsruhe Kunst Erfahren e.V., mit Begeisterung, Beharrlichkeit, Optimismus, Charm, Durchsetzungsvermögen, Überredungskunst 😉, Strategie, Organisationstalent und und und, auf die Beine gestellt hast, verdient allerhöchsten Respekt.

Als Bürger von Karlsruhe, danke ich Dir, lieber Anton Goll und dem gesamten Team, dafür ganz herzlich! 🙂

Gruppenbild

Treffen der Spender und Sponsoren in der Majolika Manufactur und der Cantina Majolika

Redner

Anton Goll bei der Begrüßung der Spender und Sponsoren

Markus Lüppertz

Professor Markus Lüpertz erläutert launig sein großes Kunstprojekt

Mann

Professor Markus Lüpertz

Zwei Männer

Personengruppe

Markus Lüpertz skizziert etwas

Künstler

Markus Lüpertz skizziert

Fernsehteam

Zahlreiche Fernsehteams waren vorort

Mann

Gerne war ich mit dabei

Zeitung

Zeitungsbericht vom heutigen Tag

Seit 1,5 Wochen keine Reaktion! Das BAUHAUS Karlsruhe-Mühlburg reiht sich nahtlos ein: Servicewüste Deutschland

Autor: Werner Deck am 8. März 2019
Bauhaus Karlsruhe

Reklamation

An einer Deckenlampe, gaben gleich zwei LED-Lampen ihren Geist auf. Gekauft hatte ich das Teil am 05.10.2017, beim BAUHAUS Karlsruhe-Mühlburg.

Lt. Kartonaufdruck drei Jahre Garantie und eine Leuchtdauer der LED-Leuchten von ca. 20.000 Stunden.

Am 26.02.2019, teilte ich diesen Umstand dem BAUHAUS Karlsruhe-Mühlburg per Email und sicherheitshalber zeitgleich per Telefax mit, siehe Grafiken unten.

Bis heute, habe ich vom BAUHAUS Karlsruhe-Mühlburg keine Antwort erhalten. Nun erwarte ich selbstverständlich keine raketenmäßige Antwort, aber innerhalb ca. einer Woche sollte es schon möglich sein, auf eine Kundenanfrage zu antworten oder?

Da fällt einem nur immer wieder die schon so oft ziterte Feststellung ein: Servicewüste Deutschland. 🙁

Das scheint allerdings beim BAUHAUS Karlsruhe-Mühlburg keine Ausnahme zu sein. Schon einmal erhielt ich von dort keine Antwort! 🙁

Email

Reklamation an BAUHAUS Karlsruhe-Mühlburg, bisher ohne Antwort auf meine Email

Sendebestätigung Telefax

Reklamation an BAUHAUS Karlsruhe-Mühlburg, bisher ohne Antwort auf mein Telefax


Ergänzung:

Am 15.03.2019, wandte ich mich direkt an die Bauhaus-Zentrale.

Email

Email an die Baushaus-Zentrale

Email

Automatisierte Antwort

Wären doch nur alle Baustellen so unterhaltsam und kurzweilig: 48. Prunksitzung Leopolshafener Carnevals-Club

Autor: Werner Deck am 16. Februar 2019

Wie in jedem Jahr, ließen sich die Akteure und Verantwortlichen beim LCC Leopoldshafener Carnecals-Club, auch in diesem Jahr wieder etwas ganz Besonderes einfallen. Das Motto lautete: „Baustelle- Schröck 21“. 🙂

Eintrittskarte

Eintrittskarte, Bühnenbild und Programm, unterstanden dem Motto „Baustelle- Schröck 21“

Einen so tollen Abend, mit einem Programm von fast fünf Stunden, vollumfänglich in Bildern darzustellen, ist leider nicht möglich. Aber einige Impressionen müssen es auf jeden Fall sein!

Veranstaltungshalle

Schon am Eingang zur Rheinhalle war das Motto, „Baustelle- Schröck 21“, originell dekoriert

Karnevalsveranstaltung

Zwischen Hunger und Durst, mischte sich auch hier der Datenschutz 😉

Karnevalisten

Eine kleine Auswahl der großartigen Programmpunkte

Anschließend, noch einige sehenswerte Impressionen auf Video.

Karnevalisten

Das große Finale eines sehr unterhaltsamen Karnevalsabends

Liebe LCC´ler, mit Euren klasse Darbietungen, habt Ihr uns einen großartigen und sehr unterhaltsamen Abend geschenkt. Vor dieser enormen Leistung verneige ich mich respektvoll und sage dafür meinen allerherzlichsten Dank! 🙂

Kuba: Entlang der Küste, von Varadero nach Havanna. Rückflug nach Deutschland

Autor: Werner Deck am 7. Januar 2019

Link zum vorhergehenden Kuba-Artikel.

An diesem Tag ging unser Ausflug nach Havanna, der Hauptstadt Kubas. Immer an der malerischen Küste entlang.

Landkarte

Entlanng der Küste in die Hauptstadt Kubas, Havanna

Collage Autos

Wir starteten um 8:30 Uhr und trafen unterwegs schon bald Fidel Castro und amerikanische Oldtimer

Pause

Eine erste Rast und Erholungspause, auf der Fahrt nach Havanna

Havanna

Die puslierende Haupstadt Kubas, Havanna

Aus den 1920er Jahren stammt eines der Wahrzeichen von Havanna, das Kapitol, im Bild oben links. Dazu kommen die bunten amerikanischen Oldtimer, die das Straßenbild in Havanna beherrschen.

Castro und che guevara

In Havanna traf ich auch meine alten Kumpels 😉 John Lennon und Frédéric Chopin (aus Bronze). Die Revolutionäre, Fidel Castro und Che Guevara, begegnen einem fast an jeder Ecke und werden noch heute von den Kubanern hoch verehrt

Oldtimer Stadtrundfahrt

Eine Stadtrundfahrt durch Havanna, mit einem uralten amerikanischen Oldtimer, durfte natürlich nicht fehlen

Auf den Treppenstufen eines heruntergekommenen Altenheims, irgendwo in Havanna, beobachte ich den vorbeirauschenden Verkehr

Kirche

Ein weiteres Wahrzeichen von Havanna, ist die Kathedrale San Cristóbal, das auffälligste Gebäude auf der Plaza de la Catedral. Unter den Arkaden, eine kubanische Band

Beeindruckende Lebensfreude auf Kuba. Fast an jeder Ecke und in jeder zweiten Kneipe, kubanische Musik. Hier am Plaza de la Catedral.

Castillo de la Real Fuerza

Festung in der Altstadt Havannas, das Castillo de la Real Fuerza, erbaut im 16. Jahrhundert. die Festung gehört seit 1982, wie die gesamte Altstadt Havannas, zum UNESCO Weltkulturerbe

Castillo de la Real Fuerza

Allabendliche Zeremonie in Havanna: Der Böllerschuss auf der Festung Castillo de la Real Fuerza, pünktlich um 21 Uhr. Alle Akteure in historischen Uniformen

Der Böllerschuss, jeden Abend um 21 Uhr, war seinerzeit das allabendliche Zeichen, die Stadttore von Havanna zu schließen. Die Tradition dieses Kanonenschusses, wird bis heute aufrecht erhalten, siehe auch Video unten.


Kuba, mit seinen lebensfrohen und herzlichen Menschen, war für uns ein ganz besonders beeindruckendes Erlebnis.

Portrai Karikatur

Eine lustige Erinnerung an unsere Kubareise, sind diese beiden Karikaturen 🙂


Bildschirm

Am Abend des 20. November, ging es zurück. Bei „bescheidenen“ 😉 Temperaturen, landeten wir am Morgen 21. November wieder in Frankfurt

Meine gesundheitlichen Bewegungsaktivitäten in 2018

Autor: Werner Deck am 2. Januar 2019

Obwohl im November/Dezember durch Erkältung und Grippe oft nicht gelaufen und deshalb auch erstmals in den Weihnachtsurlaub  keine Laufsachen mitgenommen, war meine „Bewegungsausbeute“ im Jahr 2018 für mich ok.

Es kamen sogar deutlich mehr (ca. 36%) Stunden, als 2017 zusammen. 🙂 Mal sehen, was das Jahr 2019 so bringt.

Chart

Gesundheitliche Aktivitäten in 2018

  • Gesundheitsstudio, ca. 47 Stunden
  • Laufen, ca. 110 Stunden
  • Radfahren, ca, 45 Stunden

Abzocke, verrechnet oder ein anderer Grund? Ein Weihnachtsrätselmärchen auf der Speisekarte

Autor: Werner Deck am 24. Dezember 2018

Schon öfters, stellten wir auf Speiskarten Unterschiede in den unterschiedlichen Ausschankformen beim Wein fest.

Gestern Abend, im Hotel am Stuttgarter Flughafen, sah dieser beachtliche Preisunterschied so aus:

Weinkarte

Unterschiedlicher Literpreis, Wein in 0,75l Flasche teurer, als im 0,2l-Glas

Rechnet man den Preis des 0,2l-Glases und der 0,75l-Flasche auf einen Liter um, ergibt sich folgendes Ergebnis:

  • Literpreis im 0,2l-Glas, € 37,50
  • Literpreis in der 0,75-Flasche, € 46,66

In der Flasche, ist der Liter Wein um € 9,16 teurer. Abzocke, verrechnet oder ein anderer Grund?

Kuba: Auf dem Weg nach Trinidad, durch das Escambray-Gebirge zum El Nicho Wasserfall

Autor: Werner Deck am 22. Dezember 2018

Link zum vorhergehenden Kuba-Artikel.

Dieser Ausflug war ein wahrer Höllenritt. Ca. 600 km an einem Tag mit dem Bus. Start um 6:30 Uhr, wieder im Hotel 23:30 Uhr. Die Route ging quer über die Insel, bis an die südliche Küste, nach Trinidad und wieder zurück.

Wir besuchten unterwegs einen Naturpark, fuhren durch das grüne Escambray-Gebirge, stiegen hoch zum El Nicho Wasserfall, besuchten das malerische Trinidad und Cienfuegos. Es war etwas geboten an diesem Tag und anstrengend war es auch. 😉

Landkarte

Unser Höllenritt von ca. 600 km mit dem Bus nach Trinidad und zurück

Ausflug mit Bus

Start im Morgengraun, bei Sonnenaufgang

WC mit Aussicht

Erste Kaffeepause, WC mit Aussicht

Gebirge

Im grünen Escambray-Gebirge

Der wohl bekannteste Wasserfall Kubas, El Nicho, bietet ein besonderes Erlebnis. Ca. 300 Höhenmeter gibt es über holprige Steinwege, glischige Trampelpfade und schmale Bretterbrückchen zu überwinden.

Wasserfall

Am unteren Ende des Wasserfall El Nicho, wurde sogar gebadet

Steintreppen

Da hochzulaufen war ganz schön anstrengend, aber ein Erlebnis

schmale Holzbrücke

Holprige Steinwege und schmale Bretterübergänge

Männer

Ganz schön geschafft, wie man sieht

Männer beim Wandern

Der Abstieg vom Wasserfall El Nicho…

Wanderer

…war genauso anstrengend, wie der Aufstieg, aber immer mit toller Aussicht

Danach ging es weiter nach Trinidad. Trinidad ist eine perfekt erhaltene spanische Kolionalstadt. Enge Gässchen mit Kopfsteinpflaster und bunte Häusern haben uns empfangen.

Kopsteinpflaser

Altes Kopfsteinpflaster der spanischen Kolionalherren

Bunte Häuser

Bunte Häuser aus der Kolionalzeit

Kirchturm und Münze

Das Wahrzeichen Trinidads, auf der kubanischen 25 c – Münze. Links unten, die berühmte spanische Treppe

spanische Treppe Trinidad

Päuschen auf der spanischen Treppe, WC mit Aussicht

Mann und Pferdefuhrwerk

Typisch kubanisch, könnte man sagen

Es war schon spät und so erreichten wir Cinfuegos leider erst bei Dunkelheit. Das  schränkte den optischen Genuss leider etwas ein. Altstadt von Cienfuegos ist eine der am besten erhaltenen in Kuba. Cinfuegos wird auch „Die Perle des Südens“ genannt und als die „französischste Stadt“ Kubas bezeichnet.

Cinfuegos Yachthaven

Am Yachthaven von Cinfuegos. Kurz danach war es schon dunkel

Gebäude

Cinfuegos, „Die Perle des Südens“ auf Kuba

Von hier aus wartete noch eine dreistündige Heimfahrt auf uns und wir waren froh, als wir wieder in unserem Hotel ankahmen. Ein bunter Tag, voll unterschiedlichster Eindrücke.

Link zum letzten Kuba-Artikel.

Schlagwörter: , , ,

Kuba, auf den Spuren von Ernest Hemingway. Museum La Finca Vigía, die Bars El Floridita und La Bodeguita del Medio

Autor: Werner Deck am 18. Dezember 2018

Link zum vorhergehenden Kuba-Artikel.

Nobelpreisträger Ernest Hemingway, lebte zwischen 1939 und 1961, mit Unterbrechungen, auf Kuba. Seine Villa, „La Finca Vigía“, ist heute ein Museum.

La Finca Vigía, ein weißer Flachbau, umwuchert von grünen Bäumen und Pflanzen, liegt auf einer Anhöhe der Ortschaft San Francisco de Paula mit traumhaftem Blick über die Hügel, auf die Stadt und das Meer.

Der Turm neben dem Haupthaus wurde erst 1947 angebaut. Dort oben, konnte Hemingway ungestört schreiben. Als Hemingway 1961 Kuba verließ, schenkte er die Villa dem kubanischen Volk.

Das Haus wirkt bewohnt, als würde Ernest Hemingway gleich durch die Tür treten. Es ist alles so geblieben, wie es Hemingway verlassen hat. Die Finca darf nicht betreten, sondern nur durch die offenen Fenster besichtigt werden.

Museum

Das Hemingway-Museum, La Finca Vigía

Museum Hemingway

Hemingway La Finca Vigía Kuba

Capitol Havanna

Anschließend ging es weiter nach Havanna, um zwei von Hemingways Lieblingsbars zu besuchen

Bar Floridito

El Floridita, eine der Lieblingsbars von Ernest Hemingway in Havanna

Theke

An der Theke im Barraum des El Floridita sitzt eine 2003 von José Villa Soberón geschaffene bronzene Figur von Hemingway, die von den Barkeepern des El Floridita jeden Tag einen Daiquiri vorgesetzt bekommt

Bar in Havanna

La Bodeguita del Medio. Nicht nur Ernest Hemingway, viele andere, weltbekannte, Persönlichkeiten, verkehrten hier. Alle hinterliesen ihre Unterschrift an Decken und Wänden, natürlich ich auch 😉

Bar in Havanna

La Bodeguita del Medio

Wie überall auf Plätzen, Kneipen und Bars, gibt es auch in der Bar La Bodeguita del Medio, die typische Musik Kubas.

Link zum nächsten Kuba-Artikel.