Kategorie: Franchise-Partner

Management-Konferenz der Opti-Maler-Partner, am 18. und 19. Januar in Karlsruhe. Information über neues Wachstum

Autor: Werner Deck am 20. Januar 2019

Hier geht es zum Vortag, der Sitzung des Franchise-Beirats.

Konferenzraum

Gleich wird sich der Konferenzraum füllen

Portrait Mann

Entspannt und in freudiger Erwartung, startet nun die Management Konferenz

Plakat

Pünktlicher Konferenzbeginn, mit Begrüßung der Teilnehmer/innen

Redner

In meinem Part stellte ich den Opti-Maler-Partner vor, welche strategischen Maßnahmen für einen neuen Wachstumsstart schon umgesetzt wurden und was dazu weiter geplant ist

Statistik

Unsere Homepage www.opti-maler-partner.de, wurde bezüglich Suchmaschinenoptimierung gründlich analysiert. Die dabei festgestellten Optimierungsmöglichkeiten wurden und werden noch, in die Tat umgesetzt

Statistik

Das Ergebnis der Optimierung ist jetzt schon überdurchschnittlich, aber noch lange nicht abgeschlossen

Durch diese Maßnahmen, wird Opti-Maler-Partner, zum Nutzen aller Partner, in der Google-Suche künftig deutlich besser sichtbar und erkennbar sein.

Homepage

Zeitgleich mit unserer Konferenz, starteten zwei Projekte: Unsere neue Homepage www.maler-franchise.de, speziell für die Gewinnung neuer Opti-Maler-Partner

Parkplatz

Die bereits angekündigte Aktion, Großflächenplakate in der Mitte Deutschlands, startete ebenfalls zeitgleich, mit der Konferenz

Plakatwand

Hängt in sechs Orten in der Mitte Deutschlands: Großflächenplakat von Opti-Maler-Partner

Was es mit diesen Plakaten auf sich hat und in welchen Orten sie hängen, erfahren Sie mit einem Klick hier oder mit Klick auf die beiden Grafiken oben.

Suchergebnis

Fast, aber noch nicht ganz fertig, der Prototyp der für den Kunden künftig viel komfortableren PLZ-Suche nach einem Opti-Maler-Partner. Wird in wenigen Tagen online sein

Viele weitere, interne, Punkte wurden vogestellt, besprochen, diskutiert und auf den Weg gebracht. Die Opti-Maler-Partner und der Franchise-Beirat, unterstützen dabei nach Kräften den neuen Wachstumskurs von Opti-Maler-Partner.

Rainer Padtberg, ein Abschied nach 21 Jahren.
Drei Seminare, zum Lernen und zur Weiterbildung.

Malerbetriebe aufgepasst! Die sechs Großflächenplakate in Deutschlands Mitte hängen, die neue Homepage ist online

Autor: Werner Deck am 17. Januar 2019

In der letzten Woche hatte ich es angekündigt: Aus der Mitte Deutschlands, startet Opti-Maler-Partner neu durch.

Als Auftakt zum Neustart von Opti-Maler-Partner, hängen seit gestern die Großflächenplakate von Opti-Maler-Partner im Mittelpunkt Deutschlands: In Eisenach, Niederdorla, Silberhausen, Flinsberg, Krebeck und Besse.

Plakat

Großflächenplakate zum Neustart Opti-Maler-Partner, in der Mitte Deutschlands

Plakat

Eines der sechs Großflächenplakate von Opti-Maler-Partner

Dazu das Video.

Hier geht es zur neuen Homepage www.maler-franchise, bei der Sie auch gleich prüfen können, on Ihr PLZ-Gebiet für eine Franchchise-Partnerschaft noch frei ist.

Homepage

Klick auf die Grafik und ab zur neuen Homepage von Opti-Maler-Partner

Für alle Malerbetriebe! Vom Mittelpunkt Deutschlands, startet Opti-Maler-Partner neu durch. Lassen Sie sich überraschen

Autor: Werner Deck am 13. Januar 2019

Mitte der nächsten Woche, startet Opti-Maler-Partner, genau aus der Mitte Deutschlands heraus, neu durch. Leider gibt es aber nicht nur eine Mitte.

Wie, nicht nur eine Mitte? Die Experten sind ratlos. Es gibt nämlich unterschiedliche Methoden, die Mitte Deutschlands zu berechnen. Der geografische Mittelpunkt Deutschlands zu sein, das beanspruchen gleich sechs Dörfer aus drei Bundesländern für sich. Hier nachzulesen.

Deshalb werden zum Start der neuen Aktion von Opti-Maler-Partner, gleich sechs Großflächenplakate, in den jeweils sechs „Mittelpunkten“ Deutschlands, plakatiert. 🙂

Plakatwände

Großflächenplakate von Opti-Maler-Partner im Mittelpunkt Deutschlands, in Eisenach, Niederdorla, Silberhausen, Flinsberg, Krebeck und Besse, ab Mitte der nächsten Woche

Das wird der Auftakt zum Neustart von Opti-Maler-Partner. Lassen Sie sich überraschen.

Landkarte

Diese sechs Orte, Eisenach, Niederorla, Silberhausen, Flinsberg, Krebeck und Besse, beanspruchen den Mittelpunkt Deutschlands für sich


Update am 17.01.2019: Die Plakate hängen, die neue Homepage dazu ist online!

Die Verletzung meiner Marke „Opti-Maler“, wenn auch nur kurzfristig, kostet den „Kollegen“ insgesamt € 1.037,03

Autor: Werner Deck am 19. Oktober 2018

Am 11. Juli berichtete ich innerhalb des Beitrags „Eine eingetragene Wortmarke! Auch wegen Plagiatoren für ein Franchise-System sehr wichtig. Heute wieder einen Nachahmer „Opti-Maler“ entdeckt und Anwalt übergeben“ über diesen Fall eines Markenverletzers.

Zunächst gab der „Kollege“ die geforderte Unterlassungserklärung nicht ab. Da dies wegen der Wiederholungsgefahr unabdinbar ist, wurde ihm die (verteuernde) Klage angedroht. Zwischenzeitlich wurde die Unterlassungserklärung abgegeben.

Danach wurden von meinen Rechtsanwälten, gegenüber dem Markenverletzer, die Kosten beziffert.

Rechtsanwaltsschreiben

Rechtsanwaltskosten und Schadenersatz

Rechtsanwaltschreiben

Rechtsanwaltskosten und Schadenersatz

Rechtsanwaltsschreiben

Rechtsanwaltskosten und Schadenersatz

Emailtext

Info über Unterlassungserklärung und Auskunft

Markenverletzungen kann ich nicht dulden. Auch und vor allem aus Schutzgründen für meine Franchise-Partner.

Was Opti-Maler-Partner ausmacht? Ein aus Altersgründen ausgeschiedener Opti-Maler-Partner, bringt es auf den Punkt

Autor: Werner Deck am 17. August 2018

Günther Grauel war mit seinem Betrieb „Maler Grauel“ stolze 22 Jahre Opti-Maler-Partner, bevor er seinen Betrieb aus Altersgründen an einen Nachfolger übergab.

In seinem Schreiben vom 5. August 2018, bedankte sich Günther Grauel für diese 22-jährige Partnerschaft. Dabei brachte er es sehr genau auf den Punkt, was eine Franchise-Partnerschaft bei und mit Opti-Maler-Partner (u.a.) bedeutet und ausmacht.

„Hiermit möchte ich Ihnen nochmals meinen Dank für die 22 Jahre Partnerschaft sagen. Es war immer wieder ein Erlebnis, Ihre Ideen umzusetzen und zu sehen, wie die Kunden darauf positiv reagierten. Renovierung wurde dadurch immer zu einem Erlebnis.“

Dankesschreiben

Es war immer wieder ein Erlebnis, Ihre Ideen umzusetzen und zu sehen, wie die Kunden darauf positiv reagierten. Renovierung wurde dadurch immer zu einem Erlebnis

Darum geht es bei Opti-Maler-Partner: Um außerordentlich positiv auffallende Verhaltensweisen gegenüber den Kunden. Die Kunden mit ausgefallenen Ideen dauerhaft und nachhaltig zu begeistern.

Bei Opti-Maler-Partner geht es nicht um Material und Firlefranztechniken. Das bekommt der Kunde überall, sogar mit Anleitung im Baumarkt.

Es geht um das, was die Kunden im menschlichen, im zwischenmenschlichen, Kontakt überzeugt und dauerhaft begeistert. Renovierung wird bei und durch Opti-Maler-Partner zu einem Erlebnis.

Dafür bietet Opti-Maler-Partner einen Riesenstrauß an zündenden und jahrzehntelang praxierprobten Strategien. Bei Anwendung: Erfolg!

Lieber Günther Grauel, auch ich bedanke mich von Herzen für die vieljährige wunderbare Partnerschaft mit Ihnen. Für Ihren neuen Lebensabschnitt, wünsche ich Ihnen nur das Allerbeste. 🙂

Eine Franchise-Marke muss gepflegt, der Markenschutz für die Partner erhalten werden, auch europaweit. Aktuelle Gebühren dafür: € 3.534,15

Autor: Werner Deck am 2. August 2018

Einer der wichtigsten Faktoren in einem Franchise-System, ist eine eingetragene, geschützte und starke Marke.

Ist das System auch im deutschsprachigen Ausland vertreten, muss die Marke auch dort – international – geschützt sein. Selbstverständlich ist das bei Opti-Maler-Partner, übrigens als einzigem Franchise-System im Malerhandwerk, der Fall.

Der Vorsitzende des Franchise-Beirats, Jochen Renfordt, wies darauf ganz speziell bei der letzten Franchise-Konferenz hin. Zitat:

„Eine Marke ist der Goldschatz eines Unternehmens…“. Da sei Opti-Maler-Partner, mit seinen vier eingetragenen Marken, ganz sicher ein Goldschatz!

Zur Aufrechterhaltung des Markenschutzes, muss dieser regelmäßig beim Deutschen Patentamt verlängert werden. Wird der Markenschutz nicht verlängert, verliert die Marke ihren Schutz. Die Franchise-Partner stehen dann ohne Markenschutz da.

Deshalb ist es für den Franchise-Geber eine zwingende Verpflichtung, den Schutz der Franchise-Marke regelmäßig rechtzeitig zu verlängern. In der jüngeren Vergangenheit, standen bei Opti-Maler-Partner die Verlängerung der Wortmarken „Opti-Maler-Partner“

  • Deutsche Marke Nr. 398 05 311, Verlängerungsgebühr € 1.481,85 (inkl. Mwst) und
  • Internationale Marke Nr. 694 500, Verlängerungsgebühr € 2.052,30 (inkl. Mwst).

an, siehe die zwei unten stehende Schreiben meiner Patentanwälte. Gesamtgebühren: € 3.534,15, inkl. MwSt.

Schreiben eines Patentanwalts

Verlängerungsgebühr für Deutsche Marke „Opti-Maler-Partner“

Schreiben eines Patentanwalts

Verlängerungsgebühr für Internationale Marke „Opti-Maler-Partner“

Auf dem Franchise-Portal gibt es dazu ein sehr aufschlussreiches Video, in dem der Franchise-Experte, Herr Matla, deutlich macht, dass die Marke im Franchising eine entscheidende Rolle spielt. Mit einem Klick auf die unten stehende Grafik, gelangen Sie zur Seite mit dem Video.

Video

Sehenswertes und sehr informatives Video: Die Marke im Franchising

Eine eingetragene Wortmarke! Auch wegen Plagiatoren für ein Franchise-System sehr wichtig. Heute wieder einen Nachahmer „Opti-Maler“ entdeckt und Anwalt übergeben

Autor: Werner Deck am 11. Juli 2018

In einem Franchise-System, kommt der Marke eine herausragende Bedeutung zu. Den stärksten Markenschutz genießt eine Wortmarke. In meinem Fall die Wortmarke „Opti-Maler„.

Einen weitaus geringeren, bis gar keinen Schutz, bietet eine Wort-/Bildmarke. Dazu werde ich zu einem späteren Zeitpunkt noch einen Beitrag schreiben.

Der Schutz ist einerseits zur Kennzeichnung des Systems nach außen, andererseits aber auch als Systemschutz für die am System teilnehmenden Partner unabdingbar. So ist das System und auch die Partner, vor Trittbrettfahrern und Plagiatoren sicher geschützt.

Das zählt mit zu den originären und wichtigsten Aufgaben eines Franchise-Gebers.

Zu diesem Thema schrieb ich schon einmal folgende Beiträge:

Heute entdeckte ich wieder einmal einen Plagiator. Vieles an Suche im Internet kann man automatisieren, aber leider nicht alles. So prüfe ich auch immer wieder regelmäßig händisch nach, ob irgendwo unsere Marken unberechtigt verwendet werden.

Nun wurde ich wieder einmal fündig. Ein „Kollege“ benutzt die geschützte Wortmarke „Opti-Maler„. Fundstellen dokumentiert und an meinen Rechtsanwalt zur Abmahnung übergeben.

Email

Email an meinen Rechtsanwalt

Werbeanzeige

Unerlaubte Benutzung meiner Wortmarke „Opti-Maler“

Registrierungsurkunde

Registrierung der Wortmarke „Opti-Maler“ beim Deutschen Patent- und Markenamt

Für die internationalen Partner ist ein Markenschutz ebenso selbstverständlich wie notwendig. Deshalb ist die Wortmarke „Opti-Maler“ auch im deutschsprachigen Ausland geschützt, siehe bei „1“ in der obigen Registrierung.

Noch eine Anmerkung am Rande. Ein „Kollege“, der „Opti-Maler“ verwendete und nicht klein bei geben wollte, betrieb als Returkutsche Anfang 2008 die Löschung meiner Marke, siehe bei „2“ in der obigen Registrierung. Allerdings hatte er damit keinen Erfolg.


Update am 19.10.2018: Der obengenannte Markenverletzer gab zwischenzeitlich die Unterlassungserklärung ab und erhielt von meinen Rechtsanwälten die Kosten beziffert.

50-jähriges Firmenjubiläum von „maler-huber“. Seit 1999 ist „maler-huber“ in Iffezheim erfolgreicher Opti-Maler-Partner

Autor: Werner Deck am 26. Februar 2018

Letzte Woche feierte Opti-Maler-Partner „maler-huber“ sein 50-jähriges Firmenjubiläum. Ein typischer Familienbetrieb mit langer Tradition. Hier werden die Prinzipien des ehrbaren Handwerks vorbildlich und erfolgreich gepflegt.

Auch von mir einen ganz herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum! 🙂

Dem Anlass entsprechend, berichtete die örtliche Presse gebührend über das tolle Ereignis.

Zeitungsartikel Firmenjubiläum

50-jähriges Firmenjubiläum von „maler-huber“ in Iffezheim

Zeitungsartikel Firmenjubiläum

50-jähriges Firmenjubiläum von „maler-huber“

Maler Gitschier, Opti-Maler-Partner in der Faschings- hochburg Stockach, ist auch an Fasnacht aktiv

Autor: Werner Deck am 10. Februar 2018

Das ist doch einmal ein origineller (Werbe-) Einfall von maler gitschier, wie ich finde. 🙂

In Stockach, einer Faschingshochburg nordwestlich von Überlingen, tagt jeweils am Schmotzigen Dunschtig das traditionsreiche „Hohe Grobgünstige Narrengericht zu Stockach“.

Faschingsplakat

maler gitschier ist auch an Fasnacht immer aktiv

Management-Konferenz O-M-P: Tagen, feiern, spenden. Bisher € 513. 544,00! Festliches Buffet und Scheckübergabe

Autor: Werner Deck am 2. Februar 2018

Abschluss der 33. Management-Konferenz, 11. bis 13. Januar, in Karlsruhe.

Wer richtig tagt, kann auch richtig feiern. Auch darin sind die Opti-Maler-Partner sehr gut. 😉 Dabei vergessen wir aber nie den sozialen Aspekt und die Verantwortung, die wir dafür empfinden. Mehr weiter unten.

Saaleingang

Vorbei am „Türsteher“, betreten die ersten Gäste den Raum

Buffet

Dort wartet schon ein festliches Buffet…

gedeckter Tisch

… und festlich eingedeckte Tische

Speisekarte

Leckere Sachen gab es

Aber vorher überreichten wir noch unsere obligatorische Spende, die bei Opti-Maler-Parter schon viele Jahre Tradition ist.

Unsere diesjährige Spende ging an die Kindernothilfe e.V. Die Kindernothilfe setzt sich für Kinder in Not und deren Rechte ein. Ziel ist es, dass Kinder ein Leben in Würde und mit guten Zukunftsperspektiven führen können – ohne Armut, Elend und Gewalt.

Spendenscheck

Der Vorsitzende des Franchise-Beirat, Jochen Renfordt, übergibt den Scheck an Judith Allert, von der Kindernothilfe e.V.

In den vielen Jahren, konnten wir gemeinsam bisher € 513. 544,00 für in Not befindliche Kinder sammeln. Die Spenden gingen jeweils an unterschiedliche soziale/wohltätige Organisationen, die sich ganz speziell um Kinder kümmern.

Ein wunderbarer Abend ging spät zu Ende! 🙂

Fahne

Ende der Management-Konferenz

Und auch unsere Konferenz war zu Ende. Zufrieden und mit vielen neuen Informationen und Ideen, traten die Teilnehmer die Heimreise an.

Auf Wiedersehen, spätestens bei der 34. Management-Konferenz, vom 17. bis 19. Januar 2019. 🙂


Weitere Themen und Impressionen unserer Management-Konferenz: