Kategorie: Franchise-Maler

Lernen und Weiterbildung! Management-Konferenz der Opti-Maler-Partner, am 18. und 19. Januar in Karlsruhe

Autor: Werner Deck am 20. Januar 2019

Konferenzeröffnung durch Werner Deck.
Abschied nach 21 Jahren von Rainer Padtberg.

Wer rastet, der rostet. Deshalb nimmt bei Opti-Maler-Partner die Weiterbildung in Unternehmensführungsthemen, stets einen breiten Raum ein. So auch heuer wieder.

Seminarankündigung

Den Beginn machte dabei Hans-Georg Pompe. Er ist Experte für begeisternde Kommunikation und emotionales Verkaufen. Seine Seminare garantieren wertvolle, umsetzbare Impulse und neue Erkenntnisse für Veränderungsprozesse im Unternehmen. Pompe war in den letzten Jahren bereits drei Mal bei Opti-Maler-Partner

Seminarpublikum

Hans-Georg Pompe: „So geht Kommunikation richtig!“ 😉

Seminarfolie

Theorethisch: Training von Konfliktlösungen

Personengruppe

Praktisch: Rollenspiel zur Konfliktlösung

Personengruppe

Wissbegierige und aufmerksame Opti-Maler-Partner

Pausenschild

Selbstverständlich, wurde in den jeweiligen Pausen…

Menschengruppe

… kräftig weiter gefachsimpelt und Erfahrungsaustausch betrieben

Redner

Weiter ging es mit Arnd Corts. Er ist Coach und Logotherapeut/Existenzanalytiker und war schon mehrmals bei Opti-Maler-Partner. Spannendes Thema: Verhandlungskunst mit dem Harvard Konzept

Redner mit Seminarfolie

Sehr anspruchsvolles Thema. die Köpfe rauchten und wir erhielten wertvolle neue Erkenntnisse

Redner

Dritter im Bunde, war Gunther Fessen. Als Bankkaufmann, Wirtschaftsredakteur und PR-Manager internationaler Konzerne, kennt er das Metier ausgezeichnet von beiden Seiten des Schreibtisches

Statistik

Nur ein Bruchteil vieler wichtiger Infos, eines spannenden Vortrags von Gunther Fessen

Seminargruppe

Deshalb auch hier, wie bei allen drei Vortragenden, gespannte Aufmerksamkeit der Opti-Maler-Partner

Die drei Seminare erstreckten sich über Freitag und Samstag.

Abendveranstaltung mit unserer Spende.

 

Abschied nach 21 Jahren, im Rahmen der Management-Konferenz: Opti-Maler-Partner Rainer Padtberg

Autor: Werner Deck am 20. Januar 2019

Konferenzeröffnung Werner Deck.
Drei Seminare, zum Lernen und zur Weiterbildung.

Vor 21 Jahren ging Rainer Padtberg aus Varel, die Franchise-Partnerschaft mit Opti-Maler-Partner ein. Nun geht Rainer Padtberg in den verdienten Ruhestand.

Er ließ es sich nicht nehmen, sich persönlich von uns allen zu verabschieden. Daran hinderte ihn auch der weite Weg aus dem hohen Norden nicht. 🙂

Redner

Rainer Padtberg, bei seiner sehr emotionalen Abschiedsrede. Auch mir wurden die Augen dabei etwas feucht

Zwei Männer

Rainer Padtberg, nicht nur ein erstklassiger Opti-Maler-Partner, sondern auch ein guter Freund

Gruppenfoto Männer

Rainer Padtberg, mit den dienstältesten Opti-Maler-Partnern (von links: Waldemar Keller, Jochen Renfordt, Karsten Schröder)

Lieber Rainer, vielen Dank für Deine jahrzehntelange Partnerschaft! Du wirst uns allen mit Deiner guten Laune und Deinem Humor sehr fehlen. Genieße Deinen Ruhestand und wie versprochen: Wir bleiben in Kontakt. 🙂

Malerbetriebe aufgepasst! Die sechs Großflächenplakate in Deutschlands Mitte hängen, die neue Homepage ist online

Autor: Werner Deck am 17. Januar 2019

In der letzten Woche hatte ich es angekündigt: Aus der Mitte Deutschlands, startet Opti-Maler-Partner neu durch.

Als Auftakt zum Neustart von Opti-Maler-Partner, hängen seit gestern die Großflächenplakate von Opti-Maler-Partner im Mittelpunkt Deutschlands: In Eisenach, Niederdorla, Silberhausen, Flinsberg, Krebeck und Besse.

Plakat

Großflächenplakate zum Neustart Opti-Maler-Partner, in der Mitte Deutschlands

Plakat

Eines der sechs Großflächenplakate von Opti-Maler-Partner

Dazu das Video.

Hier geht es zur neuen Homepage www.maler-franchise, bei der Sie auch gleich prüfen können, on Ihr PLZ-Gebiet für eine Franchchise-Partnerschaft noch frei ist.

Homepage

Klick auf die Grafik und ab zur neuen Homepage von Opti-Maler-Partner

Für alle Malerbetriebe! Vom Mittelpunkt Deutschlands, startet Opti-Maler-Partner neu durch. Lassen Sie sich überraschen

Autor: Werner Deck am 13. Januar 2019

Mitte der nächsten Woche, startet Opti-Maler-Partner, genau aus der Mitte Deutschlands heraus, neu durch. Leider gibt es aber nicht nur eine Mitte.

Wie, nicht nur eine Mitte? Die Experten sind ratlos. Es gibt nämlich unterschiedliche Methoden, die Mitte Deutschlands zu berechnen. Der geografische Mittelpunkt Deutschlands zu sein, das beanspruchen gleich sechs Dörfer aus drei Bundesländern für sich. Hier nachzulesen.

Deshalb werden zum Start der neuen Aktion von Opti-Maler-Partner, gleich sechs Großflächenplakate, in den jeweils sechs „Mittelpunkten“ Deutschlands, plakatiert. 🙂

Plakatwände

Großflächenplakate von Opti-Maler-Partner im Mittelpunkt Deutschlands, in Eisenach, Niederdorla, Silberhausen, Flinsberg, Krebeck und Besse, ab Mitte der nächsten Woche

Das wird der Auftakt zum Neustart von Opti-Maler-Partner. Lassen Sie sich überraschen.

Landkarte

Diese sechs Orte, Eisenach, Niederorla, Silberhausen, Flinsberg, Krebeck und Besse, beanspruchen den Mittelpunkt Deutschlands für sich


Update am 17.01.2019: Die Plakate hängen, die neue Homepage dazu ist online!

Anzeigentexte von Opti-Maler-Partner werden ungeniert kopiert. Hier das jüngste Beispiel eines Wettbewerbers

Autor: Werner Deck am 3. September 2018

Opti-Maler-Partner hat in seinem System, zig aufmerksamkeitserregende und sehr pfiffige Anzeigentexte. Alle Werbetexte sind vieljährig erfolgserprobt und erfreuen sich bei den potenziellen Kunden allergrößter Beliebtheit.

Das ist übrigens nur eine von vielen Stärken im System Opti-Maler-Partner. Alle Systemkomponenten dienen der Kundengewinnung und sind ausschließlich erfolgs- und praxiserprobt. Sozusagen Werbeanzeigen mit Garantie. 😉

Da wundert es nicht, dass ideenlose Wettbewerber an diesem Erfolg partizipieren wollen und schreiben unsere Texte einfach skrupellos ab.

So wie dieser einfallslose Wettbewerber. Auf seiner Internetseite, hat der Wettbewerber einen Anzeigentext von Opti-Maler-Partner einfach kopiert, siehe ganz unten.

Zuerst die Originalanzeigen von Opti-Maler-Partner, hier am Beispiel der Partner Keller aus Wardenburg und Matthes aus Frankenstein.

Werbeanzeige

„Spätes Glück.“ Werbeanzeigen der Opti-Maler-Partner Keller aus Wardenburg und Matthes aus Frankenstein

Werbeanzeige

Der von Opti-Maler-Partner abgeschriebene Text, auf der Internetseite eines Wettbewerbers

Selbstverständlich erhält diese Textklauer 🙁 Post von unserem Rechtsanwalt, mit diesem Inhalt:

  • Kostenpflichtige Abmahnung und
  • Aufforderung zur Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung.

Erneut einen Wettbewerber als skrupellosen Kopierer unserer Texte erwischt

Autor: Werner Deck am 3. September 2018

Vor wenigen Tagen berichtete ich in diesem Artikel über den Text, der am meisten abgeschrieben und kopiert wird:

„Unsere Texte kann man zwar kopieren, nicht aber die sprichwörtliche Kundenorientierung von Opti-Maler-Partner“.

Nun wurde ich erneut bei einem Wettbewerber fündig. Es geht um diesen Text:

Anzeigentext zur Kundenbetreuung

Die zehn Opti-Maler-Partner – Grundsätze für die Kundenbetreuung

Das ist der 1:1 abgeschriebene Text auf der Internetseite eines Wettbewerbers. 🙁

Kopie eines Anzeigentextes

Der 1:1 wortwörtlich von unseren Seiten kopierte Text

Selbstverständlich, erhält auch dieser „Textklauer“ 🙁 Post von unserem Rechtsanwalt.

Unsere Texte kann man zwar kopieren, nicht aber die sprichwörtliche Kundenorientierung von Opti-Maler-Partner

Autor: Werner Deck am 27. August 2018

Wieder einmal zwei „Kollegen“ gefunden 🙁 , die Texte von unserer Homepage kopiert haben und auf ihrer Internetseite für ihre eigenen Prinzipien ausgeben.

Selbstverständlich erhalten diese Herrschaften Post von meinem Rechtsanwalt, wie alle Kopierer, Textklauer und Markenverletzer. 🙁

Das ist übrigens einer der meistkopierten Text aus unserer Internetseite. Die absolute Kundenorientierung ist eines der herausragenden Merkmale bei Opti-Maler-Partner.

Grafik zur Kundenorientierung

Dieser zeitlose Text wurde vor über 30 Jahren erstellt, ist ununterbrochen gültig und erfreut sich auch bei unseren „Kollegen“ 🙁 größter Beliebtheit

Das sind die Kopien auf den Internetseiten der „Kollegen“.

Kopierter Text

1:1 der Text von Opti-Maler-Partner

Kopierter Text

1:1 der Text von Opti-Maler-Partner

Aber nicht nur „Maler-Kollegen“, sondern auch Heizungsbauer, Bauunternehmen, Elektriker, Architekten etc, schreiben diese Texte von unserer Internetseite ab.

Immer erhalten diese „Textklauer“ Post von unserem Rechtsanwalt.

Unsere Texte kann man zwar kopieren, nicht aber die sprichwörtliche Kundenorientierung von Opti-Maler-Partner.

Mammutaufgabe für mich: Neuigkeiten und Veränderungen in meinem Franchise-System Opti-Maler-Partner

Autor: Werner Deck am 27. März 2018

Eine gewaltige Mammutaufgabe liegt vor mir, die mich die nächsten Wochen, vielleicht sogar Monate, intensiv fordern und ausführlich beschäftigen wird. In Kurzform zusammengefasst:

  • Überarbeitung und Neufassung der Franchiseverträge
  • Digitalisierung aller Franchise-Unterlagen
  • Aktualisierung, Überarbeitung und Anpassung der Systemkomponenten
  • Strategieerarbeitung zur künftigen Akquise neuer Franchise-Partner
  • Neue Homepage erstellen, zur Information und Akquise neuer Franchise-Partner
Opti-Maler-Partner

Marken-Logo mit den drei Farben: Opti-Maler-Partner

Seit vielen Jahren ist der Inhalt des Franchisevertrags für Opti-Maler-Partner unverändert. Nun ist es aber dringend an der Zeit, den Inhalt an die aktuellen Gegebenheiten, die veränderte Gesetzeslage und Rechtsprechung anzupassen und zu aktualisieren.

Inhaltsverzeichnis Franchisevertrag Opti-Maler-Partner

Inhaltsverzeichnis Franchisevertrag Opti-Maler-Partner

Franchisevertrag Opti-Maler-Partner

Franchisevertrag Opti-Maler-Partner

Das erfordert umfangreiche Recherchen und Überlegungen, was nur mit spezieller anwaltlicher Hilfe zu schaffen ist. Dazu bin ich bereits mit meinem Rechtsanwalt in Kontakt getreten.

Email des Rechtsanwalts zur Vertragsüberarbeitung

Erste umfangreiche Überarbeitung des Franchisevertrags durch meinen Rechtsanwalt

Vier Ordner

Diese „analogen“ Unterlagen, müssen inhaltlich überarbeitet, ergänzt und digitalisiert werden

DVD

Ergänzungen wurden seinerzeit schon digitalisiert uind werden nun mit eingearbeitet

Langweilig wird es mir also die nächste Zeit sicher nicht werden. 😉

Was hat sich seit dem 2. Platz auf der Deutschen-Franchise-Hitliste (1999) bei Opti-Maler-Partner geändert?

Autor: Werner Deck am 30. Januar 2018

.

Opti-Maler-Partner ist noch um vieles besser geworden! 😉

Urkunde

2. Platz der Deutschen Franchise-Hitliste, Kategorie Handwerk, der deutschen Franchise-Branche

 

Facebook- „Freund“ will Geschäftsanbahnung: Dreist, frech oder beides? Ein besonderes Erlebnis der ärgerlichen Art

Autor: Werner Deck am 24. Januar 2018

Diese ärgerliche Geschichte geht so.

Montag, 22. Januar, morgens eine Facebook-Kontaktanfrage erhalten. Kenne den Kontakt nicht. In einem solchen Fall schaue ich mir kurz das Profil und die gemeinsamen Freunde an.

War „unverdächtig“, dehalb den Kontakt angenommen. Schon wenige Minuten (!!!) später die Einladung, seine Firmenseite zu liken. In diesem Moment dachte ich schon etwas missgestimmt, wieder zu entfreunden.

Musste aber zu Terminen weg. Als ich zurückkam, war bereits schon ein Anruf auf dem AB, eben von diesem Facebook-Kontakt. Hier können Sie sich den Anruf anhören, lohnt sich.

Danach schaute ich mir kurz „seine“ Facebook-Firmenseite an. Ist ein Softwareunternehmen, Software für u.a. Malerbetriebe und „mein“ Facebook-Kontakt ist dort Vertriebsleiter. Ein Schelm, wer glaubt, dass das etwas Wichtiges für mich ist. Nämlich schon oft erlebt.

Schon am Dienstagmorgen, 23. Januar, schrieb mich dieser aufdringliche Typ über den Facebook-Messenger an und bat erneut um Rückruf. Meine Antwort war, wenn es irgendwie um Vertrieb geht, erübrigt sich das Gespräch. Es ginge nicht um Vertrieb, war seine Antwort. Also vereinbarte ich den Rückruf für heutigen Mittwoch.

Glatte Lüge

Es geht angeblich nicht um Vertrieb

Als höflicher Mensch rief ich also den Facebook-Kontakt an. Am Telefon hatte ich den typischsten Verkäufer aller Verkäufer, der mich sofort endlos zuschwallte. Ich mache es kurz, was er wollte:

Mache ich grundsätzlich nicht

Satte Provision für mich

Meinen Franchise-Partnern soll ich seine Software (u.a. für Malerbetriebe) empfehlen (die ich gar nicht kenne und auch nicht beabsichtige, kennzulernen).

Er oder ein Vertriebsmitarbeiter würde meine Partner mit dieser Empfehlung kontaktieren.

Kauft ein Franchise-Partner die Software, bekomme ich eine satte Provision. Meine Antwort war, dass ich so etwas grundsätzlich nicht mache.

Das konnte der Superverkäufer nicht verstehen, schließlich könne ich doch damit leichtes Geld verdienen. Dann wollte er noch den Grund meiner Ablehnung wissen. Hallo?

Wütend

Hallo, geht´s noch

Es müsse ihm bitte genügen, das ich das eben grundsätzlich nicht mache, ob er das jetzt endlich verstanden hätte, war meine Antwort.

Dann wurde der Supervertriebsleiter sehr sauer und beendete, mit der knappen und schnippischen Bemerkung, „Das war ein sehr einseitiges Gespräch, auf Wiederhören!“, das Gespräch.

Anschließend „entfreundete“ und blockierte ich diesen Typen! 🙁

Das scheint er noch nicht erlebt zu haben. Schließlich empfehle ich meinen Franchise-Partnern nicht irgend etwas, nur weil ich dafür Geld bekomme. Eherner Grundsatz!

Es geht (mir) eben auch um Werte wie Moral, Vertrauen, Ehrlichkeit, Integrität, Menschlichkeit, Aufrichtigkeit, Seriosität, Wertschätzung und Respekt.

Nun überlege ich mir noch eine Abmahnung, wegen der verbotenen telefonischen Kaltakquise.