Kategorie: Allgemein

Der engagierte und zuverlässige Wunsch-Mitarbeiter für jedes Unternehmen. Eine ungewöhnliche Bewerbung

Autor: Werner Deck am 8. September 2018

Ein guter Bekannter sucht eine neue Arbeitsstelle. Er ist sehr liebenswert und absoltut zuverlässig. Deshalb unterstütze ich ihn gerne mit diesem Beitrag, bei seiner Suche nach einer neuen Stelle.

Hätte ich ein geeignetes Unternehmen, würde ich ihn sofort mit Kusshand einstellen.
.


Stellengesuch

So ungewöhnlich wie meine Bewerbung, so engagiert werde ich in Ihrem Unternehmen gerne mitarbeiten. Lebenslauf und Zeugnisse schicke ich Ihnen gerne per Post oder Email

Freuen Sie sich darauf, mich im persönlichen Gespräch kennenzulernen.


.

Falls Sie Interesse an diesem guten Mitarbeiter haben, schicken Sie mir einfach unter firma@optimalerpartner.de Ihre Adresse. Sie erhalten dann von ihm umgehend die kompletten Bewerbungsunterlagen.

.


Sie suchen einen Mitarbeiter der zuverlässig, freundlich, pünktlich, fleißig, kollegial, flexibel, engagiert, ehrlich, kommunikativ, lernfähig, sportlich und belastbar ist? Dann bin ich (Jahrgang 1970) genau der richtige Mitarbeiter für Sie und Ihr Unternehmen.

Meine Ausbildung und Kenntnisse: Elektro/mechanisches Schulzentrum in Mostar, Jugoslawien, als Fluggerätebauer, begleitend mit Praxisarbeit beim Flugzeughersteller SOKO Mostar. Zusätzliche Erfahrung in Werkzeugbau und Maschinenbau. Bisher tätig als Metallbauer für Konstruktionstechnik und Logistiker im Wareneingang und Lagerwesen.

Weitere Kenntnisse und Fähigkeiten: Führerschein Klasse B, Staplerschein Gruppe A, Deutsch in Wort und Schrift, kroatisch in Wort und Schrift, englisch sehr gut, MS Office, SAP.

Entsprechend meinen Fähigkeiten, suche ich eine Stelle in Produktion und/oder Montage im Großraum Karlsruhe. Gerne unterstütze ich Sie und Ihr Unternehmen tatkräftig mit meinem Engagement und freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme (keine Zeitarbeitsfirmen).


 

Schlagwörter:

Prädikat: Empfehlenswert. Internationale 5*-Küche, ein Lese-Schmankerl :-) WIE HÄTTEN SIE´S DENN GERN?

Autor: Werner Deck am 30. Juli 2018

Das (Rezept-) Buch von Astrid Braun-Höller und Katharina Pohl ist die ungewöhnliche Idee, die notwendigen Zutaten (Hinweise) für ein erfülltes Berufsleben in einer Mischung aus Küchengeräten, Rezepten und originellen Illustrationen zu präsentieren. Eingängige „Rezepte“, die schmunzelnd zum „Nachkochen“ anregen.

Fachbuch

Astrid Braun Höller • Katharina Pohl: WIE HÄTTEN SIE´S DENN GERN?

Eine sehr geschmackvolle Präsentation, die bei „Rezeptanwendung“, letztlich zu einem geschmackvollen und erfüllten Berufsleben führt.

Alle Jahre wieder… scheppert es: Scheppersound 18, von KarlHeinz Karius

Autor: Werner Deck am 25. Dezember 2017

Rechtzeitig eingetroffen, aber durch meinen Krankenhausaufenthalt erst jetzt zu veröffentlichen:

Grandioser Scheppersound zum Jahresabschluss, von KarlHeinz Karius, Schöpfer der berühmten Worthupferl-Büchlein.

Scheppersound

Scheppersound 18, von KarlHeinz Karius. Schnulz-Effekt statt Schulz-Effekt

Vergnüglich anzuhören. Vielen Dank, lieber KarlHeinz Karius. 🙂

Kategorie:

Exzellenter Kundenservice vom „Nokia | Kundensupport für digitale Gesundheitsprodukte“. Und das am 24. Dezember

Autor: Werner Deck am 25. Dezember 2017

Dass Kundenservice auch vorbildlich funktionieren kann, das bewies am Sonntag, 24. Dezember, der „Nokia | Kundensupport für digitale Gesundheitsprodukte“. Die Reaktionszeit für die Problemlösung, betrug gerademal acht (!) Stunden.  🙂

Da können sich jede Menge Unternehmen, mit ihren sogenannten 🙂 „Servicehotlines“ und „Kundenservice“, mehr als eine ganz große Scheibe davon abschneiden! 🙂 Was war passiert?

Vor einigen Monaten kaufte ich mir diese Waage:

Nokia Waage

Withings Smart Body Analyzer: WLAN-Waage misst Gewicht, Herzfrequenz, Luftqualität und Körperfettanteil

Seit wenigen Tagen, zeigte das Display das Gewicht fehlerhaft an.

Display Waage

Fehlerhafte Displayanzeige

Deshalb wandte ich mich gestern Morgen per Email an den Kundensupport. Das war kurz nach acht Uhr.

Email Bestätigung

Ebenfalls vorbildlich: Die Bestätigung vom Nokia Kundensupport, über den Eingang meines Emails. Schon acht Stunden später, die Problemlösung durch den Kundensupport

Schnelle Antwort

Die schnelle Antwort mit der Problemlösung, innerhalb von nur acht (!) Stunden. Das Display funktioniert wieder korrekt

Ich habe „Kundenserviceerfahrung“ mit namhaften Unternehmen, bei denen dauerte die Antwort des Kundendienstes manchmal Wochen oder es wurde z.T. gar nicht geantwortet. 🙁

Zur Erinnerung: Es war Sonntag, dazu noch Heiligabend, der 24. Dezember! Lieber „Nokia | Customer Support for Digital Health Products“, Sie haben unglaublich schnell reagiert und mein Problem damit gelöst. Vielen herzlichen Dank und: Chapeau!

Der Berg kreißt und gebiert eine Maus. Unnötig große Verpackung, für ein winziges Versandstück

Autor: Werner Deck am 4. September 2017

Ein Musterbeispiel gedankenloser Energieverschwendung und Umweltbelastung, wie ich finde. 🙁

Wikipedia:
„Die lateinische Version stammt aus der Dichtkunst des Dichters Horaz, wo es heißt:

„Parturient montes, nascetur ridiculus mus.“
„Kreißen werden die Berge, und geboren wird werden eine lächerliche Maus.“
Mit diesen Worten kritisiert Horaz Dichter, die viel versprechen, aber nur wenig halten.“

Paket

Das Riesenpaket

zu große Verpackung

Jede Menge Luftpolsterfolie

Minikarton

Unter der Riesenverpackung, erscheint das winzige Kartönchen

unnötige Verpackung

Das einsame Teil im Riesenkarton

Merken

Merken

Schlagwörter:
Kategorie:

Auf Facebook erst angefreundet und mich danach mit Werbung belästigt

Autor: Werner Deck am 29. Mai 2017

Ein Ding, das unmöglich und sehr schlechter Stil ist. Eine Person freundete mich auf Facebook an. Da wir viele gemeinsame „Freunde“ hatten, nahm ich die Freundschaftsanfrage an.

Kurz darauf erhielt ich Emailwerbung und einen Anruf dieses Herrn. Darauf reagierte ich jeweils nicht. Nun erhielt ich heute erneut eine Emailwerbung, die ich wie folgt beantwortete:

Belästigung

Erst auf Facebook „anfreunden“ und mich danach mit Werbung belästigen

Gleichzeitig blockierte ich den Herrn auf Facebook. 🙁

Merken

Merken

Merken

Alte Masche – neue Masche. Facebook-„Freund“ hat ein tolles Geschäft, das privat besprochen werden muss

Autor: Werner Deck am 10. Mai 2017

Bei Facebook die Freundschaftsanfrage eines gewissen Anthony Peters erhalten. Profil angesehen, nichtssagend, aber eine Reihe gemeinsamer Freunde. Testhalber, schon nichts Gutes ahnend, die Anfrage bestätigt.

Fake-Profil

Der angebliche Anthony Peters

Drei oder vier Tage später, erhielt ich von Herrn Peters diese Nachricht:

Fake

Herr Peters hat ein tolles Geschäft für mich

Google-Übersetzung:

Es gibt einen Business-Vorschlag, den ich für Sie habe, ich glaube, Sie könnten daran interessiert sein, Antwort zurück mit Ihrer MAIL ADDRESS, damit ich Sie mit kompletten Details in einem privateren Gespräch kontaktieren kann.

Klar, ein Fake-Profil 🙁 und somit einer der vielen Betrüger 🙁 , die so unterwegs sind. Ob da noch jemand darauf hereinfällt?

Facebook gemeldet und blockiert. 🙁

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schlagwörter: , ,
Kategorie:

Beim Kartoffelkauf muss man jetzt die richtigen Kürzel für die Kartoffeleigenschaft kennen, z.B.: VFK. Wissen Sie´s?

Autor: Werner Deck am 18. März 2017

Hatte heute beim Einkaufen einen sehr aufschlussreichen Dialog mit einer „Lebensmittelfachverkäuferin“ am Gemüseregal.

Will Kartoffeln kaufen und frage die Dame, ob die von mir ins Auge gefassten Kartoffeln „fest kochend“ sind. Kurze, fast patzige Antwort: „Steht doch drauf!“ Ich: „Nein, es steht nichts drauf.“

Darauf zeigt die Dame, mit einem mitleidigen Blick für dumme Kunden, mit ihrem Zeigefinger auf das Täfelchen und erklärt mir belehrend: „Doch, steht doch da: VFK = vorwiegend fest kochend!“

Abkürzung

Hätten Sie´s gewusst? Kürzel beim Kartoffelkauf

Aha, VFK, muss man das wissen?

Merken

Überflüssige Ressourcenverschwendung, für ein Relikt aus „Gelber Vorzeit“

Autor: Werner Deck am 21. Februar 2017

Heute in meinem Firmenbriefkasten: Telefonbuch und Gelbe Seiten für Karlsruhe. Bevor ich die Teile zur Altpapiersammlung gab, habe ich kurz noch zwei Fotos gemacht.

Noch eine Bemerkung dazu: Noch vor einigen Jahren, waren die Gelben Seiten für Karlsruhe mindestens zwei/drei Mal so dick!

telefonbuch

Sehr dünne Gelbe Seiten

überflüssig

Telefonbuch und Gelbe Seiten

Außerdem: Gedruckte Branchenbücher, wie z.B. die Gelben Seiten, haben vielleicht sowieso schon bald ausgedient.

Merken

Merken

Merken

Typisch Handwerk? Angeschriebene Kaminbaufirma meldet sich zwei Wochen nicht und ruft auf Nachfrage nicht zurück

Autor: Werner Deck am 24. Januar 2017

An unserem Kamin gibt es ein kleines Problem. Darum schickte ich der Kaminbaufirma. die seinerzeit unseren Kamin baute, am 7. Januar eine kurze Beschreibung des Problems, zusammen mit einigen Bildern.

Keine Reaktion

Email an den Kaminbauer

Nachdem nun zwei Wochen ohne Reaktion vergangen waren, rief meine liebe Liebe am gestrigen Montagmorgen bei der Kaminbaufirma an. Zunächst hatte man dort Mühe, meine Email zu finden.

Auf Nachfrage, warum sich so lange niemand meldet, kam die lapidare Antwort:“Wir haben im Moment so viel zu tun.“ Hallo? 🙁

Avisiert wurde uns ein Rückruf des Chefs. Bisher ist auch der Rückruf nicht erfolgt. 🙁

Typisch Handwerk? In vielen Fällen leider schon.

Ich kann aber gleichzeitig über ein positives Beispiel berichten. Eine von mir angemailte Schreinerfirma, meldete sich qualifiziert innerhalb von zwei Tagen. Es geht also auch anders. 🙂

Ergänzung am Mittwoch, 25.01.2016:

Der Kaminbaumeister rief heute Morgen an, entschuldigte sich für die Verzögerung und war zur qualifizierten Problemlösung noch heute Vormittag bei uns vor ort. Alles ist gut! 🙂

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken