Kategorie: Allgemein

Lebensmittel: Das Tragen von Handschuhen verbessert die Hygiene nicht. Hygienisch geht auch ohne Handschuhe!

Autor: Werner Deck am 10. Januar 2019

Wenn ich Verkäufer/innen im Lebensmitteleinzelhandel mit Gummihandschuhen sehe, assoziiert das bei mir immer „Arbeitshandschuhe (Bau)“ und nicht Hygiene. Auch habe ich das Gefühl, dass behandschuhte Hände nicht so oft gewaschen werden.

Heute, beim Einkaufen in der Metzgerei, war an der Verkaufstheke dieser Artikel angebracht.

Schild

Information der Berufsgenossenschaft BGN an der Fleischtheke

Der Inhalt des ganzen Artikels, entsprach vollkommen meinem bisherigen Gefühl: Handschuhe sind nicht notwendig. Handschuhe bringen keine hygienischen Vorteile.

Im Gespräch mit den Verkäuferinnen erfuhr ich dann auch die Bestätigung, dass behandschuhte Hände tatsächlich weniger gewaschen werden. Nachstehend der gesamte Artikel, aus der Zeitschrift der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe.

Zeitschrift Artikel

Handschuhe sind nicht notwendig, weil sie keine hygienischen Vorteile bringen

Hier noch der Link zur entsprechenden Informationsseite der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe.

Schlagwörter: ,
Kategorie:

Alle Gute für 2019!

Autor: Werner Deck am 2. Januar 2019

Mein persönlicher Rückblick: Jede Menge an Erfahrung gewonnen! 🙂

Ansonsten schaue ich zuversichtlich nach vorne und wünsche für 2019 allerseits Liebe, Hoffnung, Friede, Zuversicht, Freude, Gesundheit, Glück und Zufriedenheit. Jeden Tag!

Silvester

Auf ein gutes neues Jahr 2019

Weinglas

Prosit Neujahr

Schlagwörter: ,
Kategorie:

REWE: Nach 2,5 Monaten warten auf eine Antwort, doch noch ein gutes Ende

Autor: Werner Deck am 10. Dezember 2018

Wegen zu geringer Füllmenge bei Pfifferlingen, wandte ich mich am 28. September 2018 an REWE.

Lange tat sich nichts, doch heute die Nachricht vom REWE-Markt Ponzer oHG in Karlsruhe.

Email

Ende gut, alles gut!

Was lange währt… 🙂

Obwohl vor drei Wochen versprochen, von REWE bisher keine Rückmeldung. Kundenservice sieht anders aus

Autor: Werner Deck am 18. Oktober 2018

Am 28. September kaufte ich bei REWE Ponzer oHG, Hermann-Höpker-Aschoff-Str. 1 in 76149 Karlsruhe, u.a. „Frische Pfifferlinge“. Der Inhalt war mit 250 g angegeben. Tatsächlich enthielt die Verpackung aber nur 191 g!

Noch am gleichen Tag nahm ich Kontakt zu REWE auf, siehe Grafik unten.

Schriftwechsel

Kontaktaufnahme zu REWE, am 28. September

REWE wollte sich bald melden. Nach nunmehr fast drei Wochen: Fehlanzeige. Kundenservice sieht deutlich anders aus. 🙁


Update am 19.10.2018

Über Twitter erinnerte ich REWE an die ausstehende Antwort.

Tweet Twitter

Tweet an REWE

Tweet Twitter

Antworttweet von REWE

Tweet Twitter

Meine Antwort an REWE. Es gibt keinen datenschutzrechtlichen Grund, den Tweet zu löschen


Update am 10.12.2018

REWE: Nach 2,5 Monaten warten auf eine Antwort, doch noch ein gutes Ende

Angebotswunsch eines Vielanfragers/einer Vielanfragerin. Viel Aufwand notwendig, i.d.R. kommt nichts dabei heraus

Autor: Werner Deck am 25. September 2018

Vorauschicken muss ich, dass wir uns im fraglichen Portal „11880.com“  zu keinem Zeitpunkt eingetragen haben. Schließlich führen wir als Franchise-Zentrale keine Malerarbeiten aus.

Davon abgesehen, verursachen derartige Vielanfrager nur einen gewaltigen Aufwand, ohne dass in der Regel etwas dabei herauskommt. Das hier ist ein typisches Beispiel dafür.

Angebotsanfrage

Angebotsanfrage über das Portal „11880.com“

Der Ausführungsort liegt ca. 25 km von hier. Mit den Angaben

Ich habe 1 Zimmer zu tapezieren und danach zu streichen. Es ist nach oben offen. Die alte Tapete habe ich soweit es ging runter. Vielen Dank für Ihr Angebot. Mit freundlichen Grüßen G.

kann man außerdem nichts anfangen. Warum?

  • Zimmergröße? Länge, Breite, Höhe?
  • Was heißt „nach oben offen“?
  • „Alte Tapete, soweit es ging, runter.“ Wie weit ging es denn?
  • Wie stark wurde beim Tapetenentfernen der Untergrund beschädigt?
  • Wie viel muss gespachtelt werden?
  • Welche Tapete soll tapeziert, was soll gestrichen werden?
  • Etc.

Fragen über Fragen. Zeitaufwand, um überhaupt ein Angebot machen zu können, ca. drei Stunden (einschl. An- und Abfahrt). Darauf kann jeder Malerbetrieb gerne verzichten.

Das wäre etwa so, als würde ich beim Autohaus anrufen und fragen: „Mein Auto fährt nicht mehr, was kostet die Reparatur?

Kurze Antwort an die Anfragerin:

Email

Antwort auf die Angebotsanfrage

Morgen kommt mein Freund Peter aus Brasilien. Um 6:15 Uhr Morgen früh, fliege ich ihm nach Lissabon entgegen

Autor: Werner Deck am 12. September 2018

Dafür entschloss ich mich spontan bereits Anfang August:

Morgen früh fliege ich um 6:15 Uhr meinem Freund Peter (kommt aus Sao Paulo) entgegen. 😉 Wir treffen uns in Lissabon, fahren dann paar Tage durch Portugal und fliegen Montagabend gemeinsam nach Frankfurt, Ankunft 22.20 Uhr. 😜

Landkarte

Auflistung möglicher Besuchspunkte

Sehenswürdigkeiten

Die Auflistung möglicher Besuchspunkte. Was wir genau machen, entscheiden wir spontan am Donnerstag

Der engagierte und zuverlässige Wunsch-Mitarbeiter für jedes Unternehmen. Eine ungewöhnliche Bewerbung

Autor: Werner Deck am 8. September 2018

Ein guter Bekannter sucht eine neue Arbeitsstelle. Er ist sehr liebenswert und absoltut zuverlässig. Deshalb unterstütze ich ihn gerne mit diesem Beitrag, bei seiner Suche nach einer neuen Stelle.

Hätte ich ein geeignetes Unternehmen, würde ich ihn sofort mit Kusshand einstellen.
.


Stellengesuch

So ungewöhnlich wie meine Bewerbung, so engagiert werde ich in Ihrem Unternehmen gerne mitarbeiten. Lebenslauf und Zeugnisse schicke ich Ihnen gerne per Post oder Email

Freuen Sie sich darauf, mich im persönlichen Gespräch kennenzulernen.


.

Falls Sie Interesse an diesem guten Mitarbeiter haben, schicken Sie mir einfach unter firma@optimalerpartner.de Ihre Adresse. Sie erhalten dann von ihm umgehend die kompletten Bewerbungsunterlagen.

.


Sie suchen einen Mitarbeiter der zuverlässig, freundlich, pünktlich, fleißig, kollegial, flexibel, engagiert, ehrlich, kommunikativ, lernfähig, sportlich und belastbar ist? Dann bin ich (Jahrgang 1970) genau der richtige Mitarbeiter für Sie und Ihr Unternehmen.

Meine Ausbildung und Kenntnisse: Elektro/mechanisches Schulzentrum in Mostar, Jugoslawien, als Fluggerätebauer, begleitend mit Praxisarbeit beim Flugzeughersteller SOKO Mostar. Zusätzliche Erfahrung in Werkzeugbau und Maschinenbau. Bisher tätig als Metallbauer für Konstruktionstechnik und Logistiker im Wareneingang und Lagerwesen.

Weitere Kenntnisse und Fähigkeiten: Führerschein Klasse B, Staplerschein Gruppe A, Deutsch in Wort und Schrift, kroatisch in Wort und Schrift, englisch sehr gut, MS Office, SAP.

Entsprechend meinen Fähigkeiten, suche ich eine Stelle in Produktion und/oder Montage im Großraum Karlsruhe. Gerne unterstütze ich Sie und Ihr Unternehmen tatkräftig mit meinem Engagement und freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme (keine Zeitarbeitsfirmen).


 

Schlagwörter:

Prädikat: Empfehlenswert. Internationale 5*-Küche, ein Lese-Schmankerl :-) WIE HÄTTEN SIE´S DENN GERN?

Autor: Werner Deck am 30. Juli 2018

Das (Rezept-) Buch von Astrid Braun-Höller und Katharina Pohl ist die ungewöhnliche Idee, die notwendigen Zutaten (Hinweise) für ein erfülltes Berufsleben in einer Mischung aus Küchengeräten, Rezepten und originellen Illustrationen zu präsentieren. Eingängige „Rezepte“, die schmunzelnd zum „Nachkochen“ anregen.

Fachbuch

Astrid Braun Höller • Katharina Pohl: WIE HÄTTEN SIE´S DENN GERN?

Eine sehr geschmackvolle Präsentation, die bei „Rezeptanwendung“, letztlich zu einem geschmackvollen und erfüllten Berufsleben führt.

Alle Jahre wieder… scheppert es: Scheppersound 18, von KarlHeinz Karius

Autor: Werner Deck am 25. Dezember 2017

Rechtzeitig eingetroffen, aber durch meinen Krankenhausaufenthalt erst jetzt zu veröffentlichen:

Grandioser Scheppersound zum Jahresabschluss, von KarlHeinz Karius, Schöpfer der berühmten Worthupferl-Büchlein.

Scheppersound

Scheppersound 18, von KarlHeinz Karius. Schnulz-Effekt statt Schulz-Effekt

Vergnüglich anzuhören. Vielen Dank, lieber KarlHeinz Karius. 🙂

Kategorie:

Exzellenter Kundenservice vom „Nokia | Kundensupport für digitale Gesundheitsprodukte“. Und das am 24. Dezember

Autor: Werner Deck am 25. Dezember 2017

Dass Kundenservice auch vorbildlich funktionieren kann, das bewies am Sonntag, 24. Dezember, der „Nokia | Kundensupport für digitale Gesundheitsprodukte“. Die Reaktionszeit für die Problemlösung, betrug gerademal acht (!) Stunden.  🙂

Da können sich jede Menge Unternehmen, mit ihren sogenannten 🙂 „Servicehotlines“ und „Kundenservice“, mehr als eine ganz große Scheibe davon abschneiden! 🙂 Was war passiert?

Vor einigen Monaten kaufte ich mir diese Waage:

Nokia Waage

Withings Smart Body Analyzer: WLAN-Waage misst Gewicht, Herzfrequenz, Luftqualität und Körperfettanteil

Seit wenigen Tagen, zeigte das Display das Gewicht fehlerhaft an.

Display Waage

Fehlerhafte Displayanzeige

Deshalb wandte ich mich gestern Morgen per Email an den Kundensupport. Das war kurz nach acht Uhr.

Email Bestätigung

Ebenfalls vorbildlich: Die Bestätigung vom Nokia Kundensupport, über den Eingang meines Emails. Schon acht Stunden später, die Problemlösung durch den Kundensupport

Schnelle Antwort

Die schnelle Antwort mit der Problemlösung, innerhalb von nur acht (!) Stunden. Das Display funktioniert wieder korrekt

Ich habe „Kundenserviceerfahrung“ mit namhaften Unternehmen, bei denen dauerte die Antwort des Kundendienstes manchmal Wochen oder es wurde z.T. gar nicht geantwortet. 🙁

Zur Erinnerung: Es war Sonntag, dazu noch Heiligabend, der 24. Dezember! Lieber „Nokia | Customer Support for Digital Health Products“, Sie haben unglaublich schnell reagiert und mein Problem damit gelöst. Vielen herzlichen Dank und: Chapeau!