Kategorie: Allgemein

Crispy Content® Team: Fünf Blogs, die schon 2014 den Dreh raus hatten. U.a. Werner Deck mit seinem malerdeck-Blog

Autor: Werner Deck am 2. September 2020

Die Redaktion von Crispy Content® Team in einem Artikel über erfolgreiches Blogging am 31.08.2020: Fünf Blogs, die schon 2014 den Dreh raus hatten. U.a. Werner Deck mit dem seinerzeitigen malerdeck-Blog.

Artikel über erfolgreiches Bloggen

Crispy Content® Agentur Berlin: Fünf Blogs, die schon 2014 den Dreh raus hatten. Werner Deck mit dem damaligen malerdeck-Blog, zwischen Perez Hilton und „Der Postillion“

Mit dem meinem damaligen malerdeck-Blog, werde ich zwischen Perez Hilton und “Der Postillion” platziert. Nicht schlecht, finde ich. 😉

Erfolgreich bloggen, Beispiel WernerDeck

Man muss nicht unbedingt Medienprofi sein, um erfolgreich zu bloggen. So das Crispy Content® Team

Das ist für mich Überraschung und Bestätigung zugleich, dass das doch einigermaßen richtig war, was ich seinerzeit gemacht habe. 🙂

Zum kompletten Artikel geht es mit diesem Link.

Crispy Content® Agentur Berlin

Auch Wespen lieben Spiegelei mit Räucherlachs. Übrig blieb ein sauber leergefressener Teller

Autor: Werner Deck am 27. Juli 2020

Zum Frühstück gab es am Sonntag, 26.07.2020, Rührei mit Räucherlachs. Beim Essen wurden wir alsbald heftigst von Wespen umschwärmt.

Also beeilte ich mich mit meinem Rührei. Die letzten Krümel auf dem Teller, schnappten sich die hungrigen Wespen.

Es war eine sehr faszinierende Beobachtung zu sehen, wie die Wespen die Reste vom Teller lösten und, wie ein Lastenhubschrauber, im Flug davon trugen.

So genau konnte ich das noch nie beobachten. Das Endergebnis war ein sauber geputzter Teller!

Schüler mit Profil auf “LinkedIn.com” ist offensichtlich ein Genie? Kontaktaufnahmen bei LinkedIn, fast nur noch nervig

Autor: Werner Deck am 1. Juli 2020

Nach der Kontaktbetätigung bei LinkedIn, erhielt ich diese Sprachnachricht per PN, unten anzuhören. Dabei werde ich von dem Schülerjüngelchen gleich einmal respektlos geduzt.

Mehr kunden durch Social Media

PN per Sprachnachricht

Der Gute ist vielleicht 18/20 Jahre alt und geht, ausweislich seiner Profile (LinkedIn, Facebook), noch bis 2022 zur Schule.

LinkedIn Profil

Sprachnachricht per PN. Vom Schülerjüngelchen werde ich respektlos geduzt

Anfrage Facebookprofil

Facebookprofil des jungen Genies

 

 

Er verspricht aber: “Wir verhelfen Unternehmen zu mehr Neukunden, qualifizierteren Mitarbeitern und mehr Reichweite über Social Media.” Alle Achtung.

Dem angeblichen Schülergenie schrieb ich heute meine unmissverständliche Meinung/Antwort mit der Bitte, mich nicht weiter zu belästigen.

Antwort auf PN

Meine unmissverständliche Antwort an das junge Genie 🙁


Update am 02.07.2020:

Das Schülerjüngelchen will, per PN-Sprachnachricht auf LinkedIn, dass ich den Post entferne.

PN LinkedIn

Wer im Glashaus sitzt…

Bei Coronacodex.de gesehen und für sehr gut befunden

Autor: Werner Deck am 16. März 2020

Gegen die Übertragung des Corona Virus, Verhaltensmaßregeln.

Verhalten Corona Virus

Sehr sinnvolle Verhaltensmaßnahmen

Gesehen bei www.coronacodex.de.

 

Schlagwörter:
Kategorie:

Etwas zur Mindesthaltbarkeit von Lebensmitteln. Joghurt, sieben Monate über Haltbarkeitsdatum, noch einwandfrei genießbar

Autor: Werner Deck am 26. Januar 2020

In unserem Kühlschrank steht seit Monaten ein 500-Gramm Becher Joghurt. Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist/war der 29.06.2019! Also sieben Monate über dem Mindesthaltbarkeitsdatum.

Der Deckel zeigte noch keinerlei Bombage (= Aufwölbung des Deckels infolge Zersetzung des Inhalts). Becher geöffnet, kurze Geschmacksprobe, Inhalt einwandfrei. Danach mein Müsli damit angerichtet und mit Genuss gegessen.

Joghurtbecher

Joghurt ist auch nach sieben Monaten noch genießbar

Ein Beispiel, dass „Mindesthatbarkeitsdatum“ nicht gleich „Wegwerfdatum“ bedeutet. Ein etwas achtsamerer Umgang mit Lebensmitteln, kann die Wegwerfmengen sehr deutlich reduzieren!

Deutschland einig Duz-Land? Das Duzen in der REWE-Werbung empfinde ich als unhöflich und respektlos

Autor: Werner Deck am 2. November 2019

Am 30. Oktober 2019, fand ich diese REWE-Werbung in meinem Briefkasten.

Für REWE bin ich deren „Lieber Werner“ und werde plump geduzt. Weder bin ich REWES „Lieber Werner“, noch möchte ich von REWE geduzt werden! 🙁

Wie kommen die bei REWE eigentlich dazu?

Unhöfliche und respektlose REWE-Werbung

Für mich ist das unhöflich und respektlos. Werden eigentlich in allen REWE-Filialen die Kunden auch  geduzt? Ich möchte das jedenfalls nicht. Deshalb schrieb ich an REWE diesen Brief:

Mein Brief an REWE: Ich möchte nicht geduzt werden

Gleichzeitig forderte ich, entsprechend Art. 15 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), Auskunft der über mich gespeicherten Daten etc. an.

Auskunft über gespeicherte Daten nach DSGVO

Auskunft über gespeicherte Daten nach DSGVO


Update:

Von REWE keine Antwort auf meinen „duz-Brief“ bekommen.

Lediglich Antwort bzgl. meines Schreibens zur DSGVO erhalten, siehe unten.

Antwort REWE

Antwort REWE

Eine spannende Frage: Ist es möglich, „Maler“ zu steigern?

Autor: Werner Deck am 15. April 2019

Die Antwort lautet: Ja, man kann! Das kurze Video gibt die logische Antwort auf die ungewöhnliche Frage.

Steuerung per App: Sehr Komfortabel und außerordentlich effektiv, die von mir eingebaute Heizungssteuerung

Autor: Werner Deck am 2. April 2019

Ende Februar montierte ich mir eine Heizungssteuerung. Ging relativ einfach. Austausch der Heizkörper-Thermostate und Einbau der Wandthermostate, Bridge anschließen und mit WLAN verbinden, die einzelnen Geräte anmelden, fertig.

Alles per App steuerbar, jeder Raum einzeln steuerbar und per Heizplan individuell zu beheizen. Verlasse ich die Wohnung, wird die Heizung automatisch heruntergesteuert, beim Ankommen wird rechtzeitig die Temperatur wieder hochgefahren.

Das System erkennt offene Fenster, stellt bei geöffnetem Fenster automatisch den Heizkörper des entsprechenden Raumes ab, bis das Fenster wieder geschlossen wird. Sparen kann man dadurch auch ganz schön, wie der Monatsbericht vom März zeigt.

Am Anfang habe ich mich natürlich schlau gemacht, über die unterschiedlichen Systeme, Hersteller und Testberichte. Das Sytem von tado finde ich klasse, bin damit sehr zufrieden. Falls sich jemand dafür interessiert, kann ich das bestens weiterempfehlen.

Bericht

Bericht März, über die Energieeinsparung

Steuerung per App

Das Sytem von tado

Heizkörper-Thermostat

Heizkörper-Thermostat, Steuerung per App und WLAN

Wandthermostat

Wandthermostat, ebenfalls per App und WLAn steuerbar

Es lassen sich aber auch alle Geräte, genau wie früher, manuell steuern.

 

Schlagwörter:
Kategorie:

Gestern war ein großartiger Tag in der Karlsruher Majolika: Startschuss zu „Genesis“, dem U-Bahn-Projekt des weltbekannten Künstlers Markus Lüpertz

Autor: Werner Deck am 21. März 2019

Ein einzigartiges Kunstwerk, finanziert aus der Bürgerschaft von Karlsruhe.

Lieber Anton Goll, vor die große Kunst, haben die Götter bekanntlich die große Anstrengung gesetzt.

Was Du und das ganze Team von Karlsruhe Kunst Erfahren e.V., mit Begeisterung, Beharrlichkeit, Optimismus, Charm, Durchsetzungsvermögen, Überredungskunst 😉, Strategie, Organisationstalent und und und, auf die Beine gestellt hast, verdient allerhöchsten Respekt.

Als Bürger von Karlsruhe, danke ich Dir, lieber Anton Goll und dem gesamten Team, dafür ganz herzlich! 🙂

Gruppenbild

Treffen der Spender und Sponsoren in der Majolika Manufactur und der Cantina Majolika

Redner

Anton Goll bei der Begrüßung der Spender und Sponsoren

Markus Lüppertz

Professor Markus Lüpertz erläutert launig sein großes Kunstprojekt

Mann

Professor Markus Lüpertz

Zwei Männer

Personengruppe

Markus Lüpertz skizziert etwas

Künstler

Markus Lüpertz skizziert

Fernsehteam

Zahlreiche Fernsehteams waren vorort

Mann

Gerne war ich mit dabei

Zeitung

Zeitungsbericht vom heutigen Tag

Lebensmittel: Das Tragen von Handschuhen verbessert die Hygiene nicht. Hygienisch geht auch ohne Handschuhe!

Autor: Werner Deck am 10. Januar 2019

Wenn ich Verkäufer/innen im Lebensmitteleinzelhandel mit Gummihandschuhen sehe, assoziiert das bei mir immer „Arbeitshandschuhe (Bau)“ und nicht Hygiene. Auch habe ich das Gefühl, dass behandschuhte Hände nicht so oft gewaschen werden.

Heute, beim Einkaufen in der Metzgerei, war an der Verkaufstheke dieser Artikel angebracht.

Schild

Information der Berufsgenossenschaft BGN an der Fleischtheke

Der Inhalt des ganzen Artikels, entsprach vollkommen meinem bisherigen Gefühl: Handschuhe sind nicht notwendig. Handschuhe bringen keine hygienischen Vorteile.

Im Gespräch mit den Verkäuferinnen erfuhr ich dann auch die Bestätigung, dass behandschuhte Hände tatsächlich weniger gewaschen werden. Nachstehend der gesamte Artikel, aus der Zeitschrift der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe.

Zeitschrift Artikel

Handschuhe sind nicht notwendig, weil sie keine hygienischen Vorteile bringen

Hier noch der Link zur entsprechenden Informationsseite der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe.

Schlagwörter: ,
Kategorie: