Kategorie: Abzocker

Auf dieser Seite wird man infomäßig wieder einmal ganz schön veräppelt. Unseriös, finde ich!

Autor: Werner Deck am 5. August 2016

Für unsere neuen E-Bikes suchte ich nach einer geeigneten Versicherung. Unsere Hausratversicherung deckt nur den Diebstahl ab. Wir möchten aber gerne eine Vollkaskoversicherung für alle Eventualitäten. Unter anderem war ich auch auf dieser Seite, siehe Grafik.

Fahrradversicherung

So soll der Kunde veräppelt werden

In großen blauen Zahlen wird der vermeintlich zu zahlende Betrag angezeigt. Erst bei genauerem Hinsehen ist links daneben, in sehr viel kleineren grauen Zahlen, der tatsächlich zu zahlende Betrag zu erkennen. So soll der geneigte Interessent wieder einmal veräppelt werden. Ausgesprochen unseriös, finde ich! 🙁

Kategorie:

Wer hat ebenfalls Spam-Werbung von PREST´ALL Personalleasing aus Rastatt erhalten?

Autor: Werner Deck am 2. August 2016

Frage vorab: Hat vielleicht wer ebenfalls Spam-Werbung der Firma PREST´ALL aus Rastatt erhalten? Weitere Fragen ganz am Ende.

Spam-Werbung von PREST´ALL Personalleasing aus Rastatt erhalten. Abgemahnt, PREST´ALL hat Unterlassungserklärung abgegeben, will aber die Anwaltskosten nicht bezahlen. Deshalb verklagt.

Jetzt behaupten die plötzlich wirres Zeug:

  • Sie hätten vorher angerufen und um Erlaubnis für Mailkontakt erhalten (glatt gelogen)
  • Die Email wäre nicht an mich gegangen, da unter Empfänger „rastatt“ steht
  • Ich hätte die Email gar nicht erhalten

Headerauszug, erste zwei Zeilen:

  • Return-Path: <prestall.rastatt@prestall.com>
  • X-Original-To: firma@optimalerpartner.de

So sieht die Spam-Email aus:

Spam

Spam von PREST´ALL Personalleasing

Und so das beiliegende Angebot:

Das Angebot

Spam von PREST´ALL Personalleasing

Meine Fragen:

  • Hat vielleicht wer ebenfalls Spam-Werbung der Firma PREST´ALL aus Rastatt erhalten?
  • Vielleicht ebenfalls mit der Angabe „rastatt“ bei Empfänger?

Wenn ja, bitte ich freundlich um Mitteilung, um denen das Gegenteil beweisen zu können. Vielen Dank. 🙂

Geht doch: Die Abzocker von „Zentrales Gewerberegister“ gaben endlich klein bei

Autor: Werner Deck am 4. April 2016

Im Februar schickte ich den Abzockern per Einschreiben/Rückschein die Aufforderung, mich nicht mehr zu belästigen und mir Datenschutzauskunft zu geben. Gleichzeitig wandte ich mich an den Datenschutzbeauftragten.

Ergebnis:

Zentrales Gewerberegister

Geht doch oder?

Dreist und frech: „Erinnerung“ der Abzocker von „Zentrales Gewerberegister“

Autor: Werner Deck am 25. Februar 2016

Das ist mehr als dreist und frech. Bereits am 05.11.2015 belästigten mich die Abzocker von „Zentrales Gewerberegister zur Erfassung und Registrierung inkl. Umsatzsteuer-Identifikationsnummern“.

Vor einigen Tagen schickten mir die Abzocker eine amtlich aufgemachte „Erinnerung“ für den Eintrag in eine vollkommen nutzlose und überflüssige Datenbank. Jährlich soll das € 398,88 kosten.

Offensichtlich lohnt sich für die Abzocker dieses massenhafte Versenden. 🙁

Abzocker vom Gewerberegister

Die Abzocker schicken eine amtlich aussehende „Erinnerung“

Abzocker

Jährlich € 398,88 für einen nutzlosen Eintrag bei den Abzockern

Vor dieser Art der Belästigung kann man sich schützen. Infos dazu gibt es hier:

Danach schickte ich heute an die Abzocker diesen Brief per Einschreiben Rückschein.

Widerspruch

Mein Widersproch gegen die Abzocker

Update am 15.03.2016:

Da ich die geforderte Erklärung nicht erhielt, wandte ich mich heute an den Landesdatenschutzbeauftragten, siehe unten.

Datenschutz

Email an den Landesdatenschutzbeauftragten

Verbotenen Telefonanruf, Telefon-Spam, erhalten und der Bundesnetzagentur gemeldet

Autor: Werner Deck am 1. Dezember 2015

„Herzlichen Glückwunsch, Sie haben einen BMW gewonnen“, flötete die weibliche Stimme der Bandansage, von der ich heute um 13:01 Uhr an unserem Privatanschluss angerufen wurde.

Die Spam-Telefonnummer ist: 064319090199

Unerlaubter Gewinnspielanruf

Telefon-Spam von 064319090199

Nach der Aufforderung die eins zu drücken, legte ich auf. Den Sachverhalt soeben der Bundesnetzagentur gemeldet.

Googelt man die Nummer 064319090199, erhält man massenweise Fundstellen mit Beschwerden über die Anrufe durch diese Telefonnummer. Warum diesen Abzockern nicht durch hohe Strafen der Garaus gemacht wird, ist mir rätselhaft.

Verbotenen Telefonanruf der Versicherungsagentur Klambt und Endres aus Speyer erhalten

Autor: Werner Deck am 27. November 2015

Bei meiner privaten Telefonnummer, erhielt ich heute einen Cold-Call, einen verbotenen Telefonanruf der Versicherungsagentur Klambt & Endres.

Eine Frau Süß erzählte mir etwas über Pflegeversicherung und wollte einen Termin vereinbaren. Habe das Gespräch sofort beendet.

Cold-Call

Verbotener Telefonanruf von Versicherungsagentur Klambt und Endres

Die anrufende Dame meldete sich mit Firma Klambt & Endres aus Speyer. Weder gibt es dorthin irgendeine Verbindung, noch habe ich irgendwo einem solchen Anruf zugestimmt. Die Telefonnummer 06232-310327 wurde übertragen.

Klambt & Endres GmbH & Co. KG
Generalagentur der Nürnberger Versicherung
Im Neudeck 1
67346 Speyer

Über den verbotenen Anruf die Bundesnetzagentur informiert. Außerdem erhält die Firma von meinem Anwalt eine Abmahnung. 🙁


Ergänzung am 09.11.2017

Heutige gute Nachricht der Bundesnetzagentur: Telefonspamer erhielt Bußgeldbescheid über € 50.000,00!

ErMerken

Abzocker: „Zentrales Gewerberegister zur Erfassung und Registrierung inkl. Umsatzsteuer-Identifikationsnummern“

Autor: Werner Deck am 18. November 2015

Viefach wird im Internet vor diesen Abzockern gewarnt. Trotzdem verschicken die nach wie vor ihre amtlich aussehenden Schreiben, auf die bestimmt viele unbedarfte Geschäftsleute hineinfallen.

So hat man schnell einen „Vertrag für zwei Jahre, jährlich € 398,88, am Hals, für einen vollkommen nutzlosen und überflüssigen Eintrag.

Allseitige Empfehlung: Erst immer genau prüfen, nicht vorschnell unterschreiben und zur Vorsicht nach dem Verschicker im Internet googeln. Dann ist man infomäßig immer auf der richtigen Seite.

Abzocker

Abzockversuch von „Zentrales Gewerberegister zur Erfassung und Registrierung inkl. Umsatzsteuer-Identifikationsnummern“

Mutmaßliche Betrüger von EBVZ.DE und Vanessa Gambietz, kommentieren mit gefakten Profilen meine Beiträge

Autor: Werner Deck am 24. Juni 2015

Was zuvor an mutmaßlichem Betrugsversuch passierte, können Sie hier lesen.

Nun versucht EBVZ.de offensichtlich, mit gefakten Profilen zu kommentieren und auf positive Presseberichte zu EBVZ.de zu verlinken.

Das passierte zunächst auf meinem Konto bei Google+. Dort kommentierte eine gewisse „Regina Regenbogen“ mit einem Link zu einem Presseportal.

EBVZ.de

Kommentar vom Fake „Regina Regenbogen“ bei Google+

Die Kommentare löschte ich, blockierte „Regina Regenbogen“ und meldete das Fakeprofil bei Google+. Das war vor wenigen Tagen.

Die Links führten zu einem Presseportal, auf dem ein dubioses Unternehmen, VfeMM, das hohe Lied auf EBVZ.de singt! Hier ein kurzer Auszug.

Betrugsversuch

Eigenlob im Presseinfo der mutmaßlichen Betrüger von EBVZ.de

So soll offensichtlich Seriosität vorgegaukelt werden. Wer oder was aber ist „VfeMM“? Geggogelt und fündig geworden. Es gibt eine Homepage vfemm.de. Will man diese Homepage besuchen, wird man auf die Homepage von EBVZ.de weitergeleitet.

Siehe da, Eigentümer der Domain vfemm.de ist Vanessa Gambietz von EBVZ.de.

Vanessa Gambietz von EBVZ.de

VfeMM ist Vanessa Gambietz von EBVZ.de

Heute kommentierte eine gewisse „Mary Sue“ meinen entsprechenden Bericht über EBVZ.de bei Pinterest. Natürlich ist das Profil ebenfalls gefakt und die Links zeigen auf die gleichen dubiosen Pressemeldungen. Die beiden Linkkommentare habe ich gelöscht.

Vanessa Gambietz

Kommentar vom Fakeprofil „Mary Sue“ für EBVZ.de

Vanessa Gambietz EBVZ.de

Fakeprofil von „Mary Sue“ bei Pinterest.com, mutmaßlich EBVZ.de

Wie entlarvend, dass sich die mutmaßlichen Betrüger von EBVZ.de auf diese Art und Weise versuchen, ein seriöses Mäntelchen umzuhängen. 🙁

Auf meinen Seiten wird das ihnen allerdings nicht gelingen!

Schlagwörter: , ,
Kategorie:

Erfolgreich abgewehrt: Der mutmaßliche Betrugsversuch von EBVZ.DE und Vanessa Gambietz

Autor: Werner Deck am 3. Mai 2015

Meine Empfehlungen, wenn man von EBVZ.DE und Vanessa Gambietz, Verlag für elektronische Medien Melle, abgezockt wurde:

Angriff ist noch immer die beste Verteidigung!

  • Fechten Sie den Vertrag sofort an, widerrufen die Bestellung und kündigen den Vertrag, siehe hier.
  • Bezahlen Sie die Rechnung nicht.
  • Prüfen Sie sofort zusätzlich, ob Sie in der Internet-Datenbank von EBVZ.DE überhaupt eingetragen sind.
  • Gehen Sie zu einem kundigen Anwalt und lassen Sie EBVZ.DE mit allen Gegenansprüchen abmahnen, siehe Abmahnung unten.
Angriff ist die beste Verteidigung

Mit uns nicht!

Durch strategisches Vorgehen und den richtigen Spezial-Anwalt ist es mir gelungen, den Betrugsversuch von EBVZ.DE und Vanessa Gambietz – Verlag für elektronische Medien Melle – abzuwehren.

Die Vorgeschichte: Ein (unerlaubter Cold-Call) Anruf vom „Verlag für elektronische Medien Melle“ gaukelte unserer Sekretärin einen gesetzlich vorgeschriebenen Eintrag in deren Verzeichnis vor.

Gegen den dadurch kostruierten Vertrag und die erhaltene Rechnung für den Eintrag in eine nutzlose Datenbank, setzte ich mich entschieden zur Wehr.

Doch EBVZ.DE bestand auf der Bezahlung der Rechnung und dem (angeblich) zustande gekommenen Vertrag.

Also ging ich zum Gegenangriff über und ließ die Gegenseite kostenpflichtig abmahnen. Mit einem Klick auf die Grafik, laden Sie sich die vierseitige Abmahnung herunter.

Angriff

Angriff ist die beste Verteidigung: Abmahnung an EBVZ.DE, Verlag für elektronische Medien Melle

Und siehe da, EBVZ.DE gab plötzlich klein bei. Geht doch! Mit einem Klick auf die Grafik, laden Sie sich die vollständige Antwort herunter.

EBVZ.DE verzichtet auf die Bezahlung der Rechnung

EBVZ.DE verzichtet auf die Bezahlung der Rechnung

Noch zwei weitere Aspekte sind dabei sehr aufschlussreich:

  • In dem Verzeichnis bei EBVZ.DE waren zu keinem Zeitpunkt Daten von malerdeck eingetragen.
  • Die genannte App von EBVZ.DE ist vollkommen nutzlos, weil sie überhaupt nicht funktioniert.

Für mich ist das mutmaßlich Betrug!

Nachstehend die Videos zum nutzlosen und erfolglosem Suchen in der Internet-Datenbank und der App.

Schlagwörter: ,
Kategorie: