Besorgte Eltern glücklich gemacht: Hilflosen Schulabgänger erfolgreich zur gewünschten Lehrstelle gecoacht

Erstellt am 5. Juli 2018 von

Vor einigen Wochen schüttete mir meine verzweifelte Putzfee ihr sorgenschweres Herz aus. Mit ihrem Mann hat die Gute zwei jüngere Töchter und einen Sohn, der im Juni mit der mittleren Reife die Schule verlassen hat.

Zig Bewerbungen habe der Sohn bereits geschrieben, ohne auch nur eine einzige Antwort erhalten zu haben. Ihr Mann und sie machten sich sehr große Sorgen, ob der Junge überhaupt eine Lehrstelle bekommt. Sein Traumberuf ist IT-Systemelektroniker.

Gerne bot ich meine Hilfe an. Wir verblieben so, dass der Sohn mir seine Bewerbungsunterlagen per Email schickt und ich einmal draufschaue. Wenige Tage später, hielt ich die Bewerbungsunterlagen in Händen. Eine lieblose Standard-Allerweltsbewerbung, optisch und inhaltlich wenig ansprechend.

Bewerbungsdeckblatt

Das Deckblatt der Bewerbung, mit dem selbst geschossenen Foto

Das Bewerbungsfoto hatte der junge Mann mit seinem Handy im Wohnzimmer geschossen. Gelinde gesagt, sah es nicht besonders gut aus. Auch der Rest der Bewerbung war wenig überzeugend. So erbot ich mich, ihm bei seiner Bewerbung intensiver zu helfen.

Email

Mein erstes Urteil über die Bewerbung

Eiladung zum Gespräch

Meine Einladung/Angebot, dem jungen Mann bei seiner Bewerbung behilflich zu sein. Zuvor schickte er mir noch seine „neuen“ Bewerbungsunterlagen

Bewerbungsdeckblatt

Das neue Deckblatt der Bewerbung, mit einem Foto vom Fotografen. Durch den schwarzen Rand, die Anmutung einer Todesanzeige

Tatsächlich kam der junge Mann auch zu mir. Wir sprachen intensiv über seine Bewerbung und ich gab ihm viele Hinweise und Verbesserungsvorschläge. Gleichzeitig bereitete ich ihn auf ein eventuelles Vorstellungsgespräch vor und wir übten das auch ein wenig.

Danach schickte er mir noch einmal seine überarbeitete Bewerbung. Dazu gab ich ihm weitere Ratschläge und gestaltete ihm u.a. das Deckblatt für seine Bewerbung.

Email

Meine Optimierungsvorschläge zur Bewerbung

Bewerbungsdeckblatt

Mein finaler Entwurf/Vorschlag für das Deckblatt der Bewerbung

Am vergangenen Samstag kam wieder meine Putzfee zu mir. Als ich ihr die Tür öffnete, umarmte sie mich gleich freudenstrahlend! 🙂 Was war passiert? Schon auf die erste „neue“ Bewerbung, erhielt ihr Sohn einen Termin zum Vorstellungsgespräch.

Danach ging es ratz-fatz: Kurzfristiges Praktikum und sofort anschließend erhielt er seine Wunsch- und Traum-Lehrstelle, als IT-Systemelektroniker. 🙂

Die Eltern, der Sohn und auch ich, sind darüber sehr sehr glücklich!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.