Ein ganz besonderes Erlebnis: Insiderbesichtigung des Morumbi-Stadion, das Stadion des Sao Paulo Fußball Club

Erstellt am 26. November 2017 von

Bei Peter lernte ich Wagner, das ist wirklich sein Vorname (! 🙂 ) kennen. Er bekleidet im Sao Paolo Futebol Clube irgend eine wichtige Funktion und hat mich in´s dortige Stadion eingeladen.

Dort traf ich auch eine ganze Reihe der ältesten Alten-Herren des Sao Paulo Fußball Club. 🙂

Fußballklub Sao Paulo

Wagner, ganz links, ist ein ausgesprochen lustiger und sehr unterhaltsamer Typ, dazu kugelrund, wie ein hart aufgepumpter Fußball 😉

Stadion Morumbi Sao Paulo

Das Morumbi-Stadion, eigentlich Estádio Cícero Pompeu de Toledo, ist ein Fußballstadion im Stadtteil Morumbi in São Paulo, und die Heimstatt des Sao Paolo Futebol Clube, Klub-Weltmeister von 2005

Vereinswappen

Das Vereinswappen des Sao Paolo Futebol Clube, an der Stadionaußenseite

Das erste offizielle Spiel im Morumbi-Stadium, wurde am 2. Oktober 1960 gegen Sporting Lissabon ausgetragen. Die höchste Zuschauerzahl wurde 1977 erreicht, als 138.032 Fans ein Spiel zwischen AA Ponte Preta und den Corinthians besuchten.

Nach dem Ende einer notwendigen Renovierung, wobei natürlich auch die Sicherheit des Stadions erhöht wurde, liegt die maximale Kapazität nun bei 80.000 Zuschauern. Das Morumbi-Stadion ist das größte in Privatbesitz befindliche Stadion der Welt und das zweitgrößte Stadion in Brasilien.

Fußballstadion Sao Paulo

Am Donnerstag war im Stadion noch ein Riesenkonzert, jetzt wird abgebaut und bereits mit der Verlegung des neuen Rasens begonnen. Das erste Ligaspiel ist wieder im Januar

Stadion

Fußballstadion Sao Paulo. Abbau der Konzertbühne und Neuverlegung des Rasens

Bühnenabbau

Abbau der Konzertbühne im Morumbi-Stadion Sao Paulo

Begrüßung

Zur Bergüßung bei und mit den ältesten Alten Herren, bereitete uns Peter…

landestypisch

… einen landestypischen…

Caipirinha

… und klasse schmeckenden Caipirinha zu 🙂

Salute

Mmmhhhhh… 😉 Prost 🙂

Essen

Wagner richtet was feines zum Essen…

Essen

… was wir alle gemeinsam sehr genießen

Danach brachen wir zu unserem ausführlichen Rundgang über das Klubgelände und durch das Stadions auf.

Stadion

Morumbi Fußballstadion Sao Paulo

Vereinsgelände

Der Sao Paolo Futebol Clube ist aber kein reiner Fußballklub. Auf dem riesigen Vereinsgelände, ist die Ausübung so gut wie jeder Sportart möglich

Lustwandelt man auf dem sehr weitläufigen Vereinsgelände, hat man den Eindruck, in einem riesigen Naherholungsgebiet zu sein. Und das im Zentrum von Sao Paulo

Alles wirklich sehr beeindruckend

Stadion Sao Paulo

Mitten im Stadion, versorgt uns unser „Stadionführer“ Wagner, mit allerlei interessanten Informationen

Tartanbahn

Rundgang über die Tartanbahn

Vamos

Permanente Anfeuerung für die Fußballspieler von Sao Paulo: VAMOS, SAO PAULO

Stadion Sao Paulo

Durch das Einlauftor, durch das normaler Weise die Spieler das Stadion betreten, gelangten wir ins Innere des Stadions

Pause

Kleines Päuschen, auf drei der 80.000 Sitzplätzen

Fußballgrößen

Ehemalige Fußballgrößen des Klubs zieren die Wände

Alte Aufnahmen

Historische Aufnahmen aus der Bauzeit des Stadions

Fußballspiel

Historische Aufnahmen von einem der ersten im Stadion ausgetragenen Fußballspiel

Umkleidekabinen

Hier geht es zu den Umkleidekabinen der Spieler

Presseraum

Der Eingangsbereich des Presseraums

Interviewand

Die Interviewwand im Presseraum, vor der Spieler und Trainer interviewt werden. Im Hintergrund natürlich, die obligatorischen Logos der Sponsoren

besondere Ehre

Zum Abschluss unseres mich sehr beeindruckenden Rundgangs durch das Stadion, wurde mir noch eine besondere Ehre zuteil

Medallie

Von Wagner erhielt ich die goldene Medaille des Sao Paulo Fußballklub. Darüber freute ich mich besonders. Diese Medallie kann man nicht kaufen und auf die Medallie bin ich schon ein wenig stolz  🙂

Cachaca

Der anstrendende Rundgang schreit nach einer Stärung. Hier schenkt mir Wagner aus einer der zwei 5-ltr-Flachen, einen „kleinen“ Cachaca (Zuckerrohrschnaps) ein 😉

Wasserglas mit Cachaca

Im Vordergrund mein volles Wasserglas mit Cachaca, im Hintergrund, zum Ausgleich, ein dunkles Bier. Mir gegenüber Wagner, der immer rechtzeitig für Nachschub sorgte 😉

Caipirinha und dunkles Bier

Zum „Nachtisch“ gab es dann noch einmal einen Caipirinha, garniert mit einer Flasche dunklen Bieres

So klang der Nachmittag sehr lustig 😉 und mit angeregter Unterhaltung aus. Ein spannendes und beeindruckendes Erlebnis. 🙂

 


Kommentar verfassen