Archiv vom August, 2017

ROCK Am Wald – Das Festival – Highlight in der Region Nordbaden. 11. und 12. August, am Hardtwald in Eggenstein bei Karlsruhe

Autor: Werner Deck am 3. August 2017

Als alter Rock-Fan, unterstütze ich diese Veranstaltung seit vielen Jahren und werde natürlich an den zwei Tagen auf dem Festgelände sein und mitrocken.

Spektakel mit langen Mähnen und ein Gitarrensound, den man sofort erkennt: Mit JOHN DIVA & THE ROCKETS OF LOVE und DIRE STRATS geben sich zwei absolute Top Acts der Cover- und Tribute-Szene die Ehre bei ROCK Am Wald 2017 in Eggenstein.

Das Festival findet am 11./12. August statt und belegt mit seinem vielseitigen Programm und der einmaligen Atmosphäre am Hardtwald einmal mehr, warum die Fangemeinde Jahr für Jahr wächst. Alle Infos gibt es unter www.rock-am-wald.de, dort startet auch der Online-Vorverkauf.

Eggenstein

Rock am Wald

Plakat Opti-Maler-Partner

Originalgröße als Plakate auf dem Festivalgelände = 3,40 m x 1,73 m

Das Programm am Freitag, 11.8.

19.00 Uhr – THE DEAD FLOWERS

Die EXPERIENCED COUNTRY & ROLL MUSIC SHOW der Eggensteiner Heroen gehört zu ROCK Am Wald wie Chicken Wings zum Super Bowl. Auch in diesem Jahr eröffnen die Mannen um Dieter „Planer“ Reuter die Festivitäten am Hardtwald und geben ihre unverwechselbar lässige Mixtur aus Country, Blues und Soul der 60er/70er zum Besten, die in der Region längst Kultstatus genießt.

20.15 Uhr – HARTMANN

Vielleicht nicht der originellste Bandname, aber dafür einer mit bestem Klang in der Szene. Seit den 90ern ist Gründer Oliver Hartmann als Sänger/Gitarrist weithin gefragt: bei Top Acts der Hardrock-/Metalszene wie Hammerfall, Helloween und Edguy, bei Tobias Sammets weltweit erfolgreichem Power-Metal-Projekt Avantasia sowie als Frontmann des Pink-Floyd-Tributes Echoes. Auch bei der erfolgreichen Reihe „Rock Meets Classic“ ist der Vollblutmusiker fester Bestandteil. Als HARTMANN sind Oliver und seine drei Mitstreiter seit 2005 unterwegs und überzeugen regelmäßig die Kritiker mit bislang sechs Studioalben. Eine der besten Hardrockbands in Deutschland: live und ganz nah bei ROCK Am Wald 2017.

22.15 Uhr – JOHN DIVA & THE ROCKETS OF LOVE

Für manche war es die Zeit zum Fremdschämen, für andere die beste des Lebens: Bei Mode, Musik und Lebensgefühl polarisieren die 80er wie kaum ein anderes Jahrzehnt. Warum beide Sichtweisen irgendwie ihre Berechtigung haben, belegen JOHN DIVA & THE ROCKETS OF LOVE mit ihrer ULTIMATE 80s ROCK SHOW zum Abschluss des ersten Tages. Frontman John Diva bringt dafür nicht nur eine Riesenportion südkalifornischer Lässigkeit mit. Als Coach und Songwriter u.a. für Bon Jovi, Aerosmith, KISS, Van Halen und Guns’n’Roses war er maßgeblich am Output dieser Jahre beteiligt. Jetzt covert er mit den ROCKETS OF LOVE gewissermaßen auch seine eigenen Songs, mit charmanter Cheerleader-Unterstützung, großen Gesten und cool bis in die Spitzen der langen Matten. Definitiv aus der Kategorie „unbedingt hingehen“!

Das Programm am Samstag, 12.8.

16.00 Uhr – CAPTAIN SUPERSPORT

Letztes Jahr zum ersten Mal am Start, aber nicht das erste Mal dabei. Die Historie zwischen ROCK Am Wald und CAPTAIN SUPERSPORT ist für Uneingeweihte nicht ganz offensichtlich. Alle anderen wissen es längst: Egal, unter welchem Namen – das Quartett aus Stutensee hält sich nicht lange mit Vorreden auf und setzt mit seinem von Motörhead, Ramones & Co. geschmierten No-Nonsense-Rock sofort den richtigen Ton für den Festivalsamstag. Daher auch in diesem Jahr der gute Rat: rechtzeitig da sein!

17.00 Uhr – SONS OF SOUNDS

„Geboren um zu klingen, zu leuchten und euch leuchten zu lassen“. Mit diesem Anspruch treten die drei Brüder von SONS OF SOUNDS überall auf, wo man auftreten kann: in Clubs, auf Festivals, aber auch in Justizvollzugsanstalten, verlassenen Kirchen und auf Militärstützpunkten. Aus dem ersten Gig im Klassenzimmer 2007 sind bis heute 250 geworden – und jedes Mal lässt der Dreier mit seiner ganz eigenen Mischung aus Art/Prog/Rock/Heavy Metal (FREE METAL, der Einfachheit halber) ein begeistertes Publikum zurück. Familienbande auf hohem Niveau bei ROCK Am Wald 2017.

18.45 Uhr – NO SUGAR, NO CREAM

Kein Zucker, keine Milch – aber alles andere als kalter Kaffee. Mit ihrem eingängigen AMERICANA FOLKROCK, groovenden Train Beats, markanten Gitarrenlicks und facettenreichen Arrangements haben sich die Jungs um Singer/Songwriter Pete J. Funk einen hervorragenden Ruf in der Region erspielt. Zwei Alben haben NO SUGAR, NO CREAM bereits veröffentlicht, ein drittes ist in der Mache. Die Karlsruher Band bringt ihre „wunderbar geradlinigen Songs“ (Pressestimme) mit einem Zitat aus dem Musikerfilm „Inside Llewyn Davis“ am besten auf den Punkt: „Was nie neu war und nie alt wird, nennt man Folksong“. Den Beweis gibt’s bei ROCK Am Wald am frühen Samstagabend.

20.30 Uhr – PEEWEE BLUESGANG

Rhythm & Blues in reinster Form, kompromisslos und ehrlich: Das ist seit jubiläumstauglichen 40 Jahren das Credo der PEEWEE BLUESGANG. 1977 als reine Coverband gegründet, zählt die Viererbande heute zu den ältesten Bluesbands in Deutschland und blickt auf 19 Alben mit vorwiegend eigenen Kompositionen sowie unzählige Gigs landauf, landab zurück. Zusammengehalten wird das Ganze von Gitarrist Thomas Hesse und Sänger Richard Hagel, der 2013 bereits sein halbes Bühnenjahrhundert zelebrierte. Andreas Müller am Bass und Drummer Martin Siehoff bilden eine der besten Rhythmusgruppen überhaupt. Wenn der Begriff „Musik leben“ irgendwo passt, dann hier.

22.15 Uhr – DIRE STRATS

„Sultans of Swing“, „Brothers in Arms“, „Walk of Life“: Nimmt man bei diesen Klassikern die Gitarre weg, bleibt nicht mehr viel übrig, woran man sich erinnert. So geht es mit allen Songs von Mark Knopfler. Ob mit den Dire Straits oder solo: Sein Gitarrensound gehört zu den ganz wenigen, die man unter Tausenden heraushört und im Ohr behält. Es gehört also viel Selbstbewusstsein dazu, sich dieser Musik zu verschreiben. Die DIRE STRATS haben es und sind damit in der ersten Liga der Cover und Tribute Acts gelandet, was sich nicht zuletzt im Sieg beim bundesweiten Tribute Contest 2011 äußerte. Bis heute sind über 500 Konzerte gespielt, und das enorm wandlungsfähige Programm zieht immer neue Fans an. Leadgitarrist Wolfgang Uhlich steht dem Vorbild in nichts nach, und auch die anderen Musiker begeistern mit höchster technischer Kompetenz und Spielfreude. Wenn die DIRE STRATS zum krönenden Abschluss von ROCK Am Wald 2017 antreten, ist das alles – nur nicht „Money for Nothing“!

Alle Informationen rund um das Programm und allen anderen großen und kleinen Dinge zum Festival-Highlight in Nordbaden gibt es auf www.rock-am-wald.de und www.facebook.com/rockamwald.

ROCK Am Wald

Was 2002 als Plattform für zwei Bands, die damals im Clubhauskeller des FC Alemannia Eggenstein probten, gedacht war, entwickelte sich schnell zu einem Musik-Event, das mittlerweile zum qualitativ Besten in der Region zählt. Das Organisations- Team legt großen Wert darauf, dass ROCK Am Wald seinen Besuchern einen hochwertigen Charakter bietet, was sich nicht nur auf die künstlerische Qualität, sondern auch auf das Catering und das Ambiente mit seinem speziellen „mediterranen“ Touch bezieht.

ROCK Am Wald bietet Musikern wie Musikfans eine ganz besondere Atmosphäre, da das Gelände des FC Alemannia direkt am Waldrand in Eggenstein liegt. Die Veranstaltung soll nicht nur für hochwertige Cover-Rockmusik stehen, sondern auch ein Treffpunkt für Jung und Alt sein.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Neue Geschäftspapiere drucken. Online-Druckereien sind unglaublich schnell und preiswert

Autor: Werner Deck am 3. August 2017

In allen Bereichen verändert das Internet die Firmenwelt dramatisch. So sicherlich auch im Bereich der traditionellen Druckereien. Wie existieren die traditionellen Druckereien, im Wettbewerb mit den Onlinedruckereien? Sicherlich eine sehr schwierige Marktlage.

Durch meinen Umzug, brauchte ich neue Visitenkarten und neue Briefbogen. Dazu die Druckvorlagen am Dienstag, 1. August, hochgeladen und bestellt. Per Paket, wurde bereits am Donnerstag, 3. August, geliefert!

Als ich vor Jahren solche Dinge noch traditionell drucken ließ, dauerte es oft drei bis vier Wochen oder noch länger. Durch den Vierfarbdruck, war das immer auch sehr kostenintensiv.

Geschäftspapiere drucken

Briefbogen und Visitenkarten Opti-Maler-Partner

Für 300 Briefbogen und 100 Visitenkarten, bezahlte ich heuer insgesamt € 48,69, inkl. Mehrwertsteuer. Vielleicht oder sicher, gibt es das bei der einen oder anderen Onlinedruckerei noch preiswerter. Seit vielen Jahren bestelle ich meine Drucksachen bei Hot-Flyer.de.

Drucken

Online-Druckere Hot-Flyer.de

Das hat immer einwandfrei geklappt und die Qualität ist jeweils einwandfrei. Und die Lieferung innerhalb zwei Tagen nach Bestellung, finde ich sensationell schnell.

Merken

Merken

Merken

Merken